Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutschland gegen England im RaceBets - 134. Deutschen St. Leger

Internationales Feld in der „Deutschen Steher-Meisterschaft“

Dortmund 13. September 2018

Zwei englische Gäste fordern am kommenden Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel die besten deutschen Vollblüter über die Langstrecke heraus. Denn das RaceBets 134. Deutsches St. Leger, ein mit 55.000 Euro dotiertes Gruppe III-Rennen über 2.800m, ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“. Stamina ist im fünften „klassischen Rennen“, zu denen auch das Deutsche Derby zählt, besonders gefragt.

Insgesamt neun Rennen stehen am Sonntag, 16. September, auf dem Programm – der erste Start ist um 13:30 Uhr. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro.

Das Deutsche St. Leger, das seit 2007 nicht nur den dreijährigen, sondern auch älteren Pferden offensteht, wird als 7. Rennen (Start 16:45 Uhr) gelaufen. Aus England treten die sechsjährigen Brandon Castle und der nachgenannte Eddystone Rock an. Sie treffen auf acht in Deutschland trainierte Pferde, vier allein davon kommen aus dem Quartier von Championtrainer Markus Klug, der das St. Leger bereits 2013 und 2016 gewonnen hat.

Klaus Allofs mit chancenreicher Kandidatin

Ein erster sportlicher Höhepunkt des Tages ist der Preis der Wilo-Foundation, ein mit 52.000 Euro verbundenes BBAG Auktionsrennen (4. Rennen / 15:05 Uhr) über 1.400m für zweijährige Stuten. Chancenreiche Kandidatin unter den 13 Starterinnen ist das Höchstgewicht Gemma Blu, Zweite des Auktionsrennens in Baden-Baden, die im gemeinsamen Besitz von Züchter Stiftung Gestüt Fährhof und Ex-Fußballnationalspieler Klaus Allofs steht. Trainer ist der mehrfache Champion Peter Schiergen, im Sattel sitzt der beste deutsche Jockey Andrasch Starke.

Sieben Pferde laufen im Johanna und Hugo Körver-Gedächtnisrennen (2.R. / 14 Uhr), einem Ausgleich II über 1.750m. Im RaceBets-Ausgleich über 2.000m (6.R./16:10 Uhr) mit 13 Pferden wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt.
 

Champions League

Weitere News

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm