Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Oriental Eagle Letzter in La Coupe

Kein Höhenflug in Maisons-Laffitte

Maisons-Laffitte 17. September 2018

Oriental Eagle, vor exakt einem Jahr noch im St. leger in Dortmund erfolgreich, war bei seinem Start am Montag in Maisons-Lattitte als Letzter chancenlos. Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle vorbereitete Hengst galt in La Coupe de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) unter Höchstgewicht mit Jockey Jack Mitchell als 220:10-Außenseiter im Siebenerfeld.

Nachdem er anfangs gemeinsam mit Subway Dancer die Spitze inne hatte, verlor der Deutsche früh seinen Platz und wurde bis ans Ende des Feldes durchgereicht.

Mit starken Reserven gewann die von Henri-Francois Devin in dessen Familienfarben aufgebotene Stute Golden Legend (47:10) mit Alexis Badel noch sicher gegen den lange bestechend gehenden Engländer Robin Of Navan und Spotify.
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Imponierender Gästesieg in Köln

    Europa-Held Aspetar macht Katar-Scheich glücklich

    Köln 22.09.2019

    Internationaler geht es nicht: Der von Roger Charlton in England für Katar-Scheich Mohammed bin Khalifa Al Thani trainierte und in Frankreich gezogene vierjährige Wallach Aspetar (8,2:1) gewann am Sonntag das bedeutendste Galopprennen der Kölner Rennsaison in der German Racing Champions League. Vor 15.000 Zuschauern dominierte der von Jason Watson gerittene Außenseiter, der in diesem Jahr den Grand Prix de Chantilly gewonnen und Platz vier im Grand Prix de Saint-Cloud belegt hatte, im 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) in einer atemberaubenden Manier.

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm