Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

Köln 19. September 2018

Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

Torcedor absolviert unter Weltklassejockey Jamie Spencer seinen ersten Start für Trainer Andreas Wöhler vor einem Auftritt im Melbourne Cup und gilt als Top-Favorit. Der Park Wiedinger Devastar (Martin Seidl) aus dem Stall von Markus Klug ist dreifacher Saisonsieger. Stall Lucky Owners Walsingham (Andrasch Strake) war für Trainer Peter Schiergen schon mehrfach in Top-Gesellschaft vorne dabei. Sweet Thomas (Stephen Hellyn) gewann am vergangenen Sonntag das St. Leger in Dortmund.

Bereits bekannt war die Teilnahme von Vorjahressieger Windstoß (Adrie de Vries), Veneto (Rene Piechulek), Night Music (mit dem Jockey-Senkrechtstarter Oisin Murphy) und Khan (Clement Lecoeuvre).

Alle Informationen finden Sie in unserem ausführlichen Vorbericht nach der Starterangabe am Donnerstag, 20. September.
 

Champions League

Weitere News

  • Der Hauptpreis

    Jetzt abstimmen zum Galopper des Jahres!

    Deutschlandweit 18.02.2019

    Werden Sie virtueller Mitbesitzer von Django Freeman bei drei Rennen.

  • Nur fünf Streichungen für das Rennen des Jahres

    Noch 91 Pferde im Derby 2019

    Hamburg 18.02.2019

    91 Pferde besitzen noch ein Engagement für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Nur vier Pferde wurden am Montag beim nächsten Streichungstermin aus dem Aufgebot für das Rennen des Jahres genommen.

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm