Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

Mannheim 20. September 2018

Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

Die Damen sind im 2. Rennen um 14 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m) an der Reihe. Die für Deutschland reitende Lilli-Marie Engels führt derzeit mit 192 Punkten in der Punkte-Wertung und befindet sich auf dem besten Wege, erstmals den Titel zu holen. Sie steuert hier Rock of Cashel. Avorio (A. Bertiaux) gehört hier nach den letzten Formen in die engste Wahl.

Über 2.500 Meter führt das Herren-Pendant (Ausgleich IV, 4. Rennen um 15:05 Uhr). Vielleicht kann sich der Dreijährige Gentiamo (K. Braye) nun schon steigern.

Sportlicher Höhepunkt ist allerdings ein Ausgleich II über 1.900 Meter (7. Rennen um 16:40 Uhr). Interessant scheint nach der guten Form aus Iffezheim vor allem die von Waldemar Hickst aus Köln entsandte Near Big (M. Esposito).

Auch ein Jagdrennen über 3.600 Meter (6. Rennen um 16:10 Uhr) wird für spannende Abwechslung sorgen. Wutzelmann (D. Declercq) sollte nach dem Erfolg im Seejagdrennen in Quakenbrück wieder allererste Chancen besitzen. Er gewann drei Rennen in Folge. Aber Serienlohn (L. Sloup) ist ein starker Gegner.

Einmalig auf deutschen Rennbahnen ist die Austragung des mittlerweile 11. Trakehner-Rennens, das wiederum durch den Stall Friedrich in Kandel organisiert und für viel neues Publikum auf der Waldrennbahn sorgen wird. Der im Vorjahr zweitplatzierte Chello sollte mit Chantal Buß im Sattel die Favoritenrolle übernehmen.

Eingeleitet wird der BMW-Renntag mit dem 10. Lauf beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2018. Favorit ist Scappato mit Laura Schwager im Sattel, die in der Gesamtwertung momentan mit 36 Punkten den dritten Platz vor Rebekka Wagner mit 45 Punkten und Chiara Kehrer mit 40 Punkten einnimmt. Diese beiden Reiterinnen treten in Mannheim jedoch nicht an.
 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm