Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

Mannheim 20. September 2018

Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

Die Damen sind im 2. Rennen um 14 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m) an der Reihe. Die für Deutschland reitende Lilli-Marie Engels führt derzeit mit 192 Punkten in der Punkte-Wertung und befindet sich auf dem besten Wege, erstmals den Titel zu holen. Sie steuert hier Rock of Cashel. Avorio (A. Bertiaux) gehört hier nach den letzten Formen in die engste Wahl.

Über 2.500 Meter führt das Herren-Pendant (Ausgleich IV, 4. Rennen um 15:05 Uhr). Vielleicht kann sich der Dreijährige Gentiamo (K. Braye) nun schon steigern.

Sportlicher Höhepunkt ist allerdings ein Ausgleich II über 1.900 Meter (7. Rennen um 16:40 Uhr). Interessant scheint nach der guten Form aus Iffezheim vor allem die von Waldemar Hickst aus Köln entsandte Near Big (M. Esposito).

Auch ein Jagdrennen über 3.600 Meter (6. Rennen um 16:10 Uhr) wird für spannende Abwechslung sorgen. Wutzelmann (D. Declercq) sollte nach dem Erfolg im Seejagdrennen in Quakenbrück wieder allererste Chancen besitzen. Er gewann drei Rennen in Folge. Aber Serienlohn (L. Sloup) ist ein starker Gegner.

Einmalig auf deutschen Rennbahnen ist die Austragung des mittlerweile 11. Trakehner-Rennens, das wiederum durch den Stall Friedrich in Kandel organisiert und für viel neues Publikum auf der Waldrennbahn sorgen wird. Der im Vorjahr zweitplatzierte Chello sollte mit Chantal Buß im Sattel die Favoritenrolle übernehmen.

Eingeleitet wird der BMW-Renntag mit dem 10. Lauf beim Wettstar Junior-Cup Südwest 2018. Favorit ist Scappato mit Laura Schwager im Sattel, die in der Gesamtwertung momentan mit 36 Punkten den dritten Platz vor Rebekka Wagner mit 45 Punkten und Chiara Kehrer mit 40 Punkten einnimmt. Diese beiden Reiterinnen treten in Mannheim jedoch nicht an.
 

Champions League

Weitere News

  • Diesmal kein britischer Erfolg auf dem Grafenberg

    Durance erkämpft sich den 30. BMW Preis

    Düsseldorf 15.06.2019

    Dass der Galopprennsport mittlerweile ein höchst internationales Geschäft geworden ist, weiß man hierzulande allerorten. Nicht zuletzt in Düsseldorf, wo bereits im vergangenen Jahr wie auch in der laufenden Saison die German 1.000 Guineas nach England entführt wurden. Maßgeblichen Anteil daran hatte ein Trainer namens Mark Johnston, der 2018 mit Nyaleti gewonnen hatte und vor kurzem beim klassischen Erfolg von Main Edition erneut zur Siegerehrung gebeten wurde. Vorsicht war also geboten, wenn aus seinem Quartier in Middleham nun die dreijährige Stute Vivid Diamond den Kurs auf den 30. BMW Preis Düsseldorf nahm. Dank Gestüt Ebbeslohs Durance gab es diesmal jedoch keinen britischen, sondern bei sonnigem Wetter und einer ansehnlichen Zuschauerkulisse einen deutschen Sieg.

  • Großer Preis der Landeshauptstadt das erste Grupperennen in der Geschichte der Zwingerstadt

    Premiere in Dresden mit Scheich-Stute

    Dresden 13.06.2019

    Premiere am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dresden: Mit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 13:25 Uhr) wird zum ersten Mal in der Geschichte des Galopps in der Zwingerstadt ein Gruppe-Rennen hier ausgetragen. Die ehemalige Europa-Meile hat gleich eine Top-Besetzung gefunden und dürfte die Fans in Atem halten.

  • Spannende Rennen und kulinarische Spezialitäten in Köln

    Erster After Work-Renntag mit „Cologne Genuss Derby“

    Köln 13.06.2019

    Erster After Work-Renntag der Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Am Montag locken ab 17:00 Uhr acht spannende Prüfungen, aber auch das „Cologne Genuss Derby”. Die Besucher erwartet ein buntes vielfältiges Gastronomieangebot mit allerlei kulinarischen Genüssen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm