Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

„Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

Mannheim 23. September 2018

Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

Im Pendant für die Herren (Ausgleich IV, 2.500 m) sprang Kevin Braye als Ersatzreiter für Marc Timpelan ein und dominierte mit Giant Grizzly (30:10) stets vor Octavian und Cumbriano.

Sportliches Highlight war der Ausgleich II über 1.900 Meter, der an den in Seckenheim von Marco Klein vorbereiteten Kitaneso (72:10) ging, der mit der jungen Maike Riehl noch sicher an Cassilero und Near Big vorbeikam.

Im 10. Wertungslauf zum Wettstar Junior-Cup Südwest gab es für die 16:10-Favoritin Porte du Paradis mit der 15-jährigen Arabella Vercelli gegen Ramblin Shadow und Adjini kein Verlieren.

Eine tolle Serie legt der Kölner Trainer Henk Grewe hin, denn nach Indian Eagle und Be My Sheriff vor wenigen Tagen gewann ein weiterer Neuzugang mit Apollo. Der dreijährige Wallach ging als 20:10-Favorit mit Fabian Xaver Weißmeier Start-Ziel vor Dream of Future und Idominea spazieren.

Der Lokalmatador Marco Klein schaffte in einem 1.400 Meter-Ausgleich III mit Exclusive Potion (24:10) mit Tommaso Scardino und Wüstenlady einen Doppelsieg. Dawn Prayer eroberte Rang drei.

Wutzelmanns vierter Erfolg in Serie

Im Jagdrennen über 3.200 Meter feierte der von Anna Schleusner-Fruhriep aufgebotene Halbblüter Wutzelmann (20:10, D. Declerq) seinen vierten Erfolg in Serie. Start-Ziel ließ er keinen Konkurrenten an sich heran. Mariele war als Zweite vor Serienlohn aber nicht weit weg. Das abschließende Rennen musste wegen der Witterungsverhältnisse abgesagt werden.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

  • Der Fußball-Star über seine Leidenschaft für den Galoppsport

    Timo Horn liebt die schnellen Rennpferde

    Köln 13.12.2018

    Timo Horn, der Torhüter des 1.FC Köln, ist zu einem großen Fan des Galopprennsports geworden. Auch als Besitzer ist er stark engagiert. Gemeinsam mit Eckhard Sauren, dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins gehört ihm der Spitzenhengst Julio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm