Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League-Sieger von 2016 mit Hoppegarten-Auftritt

Erobert Iquitos in Berlin die Pole-Position?

Berlin-Hoppegarten 25. September 2018

Die German Racing Champions League geht in ihre alles entscheidende Phase. Am Mittwoch, 3. Oktober steht mit dem pferdewetten.de – 28. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) in Berlin-Hoppegarten bereits der vorletzte der elf Wertungsläufe statt. Und schon jetzt steht fest, dass mit Iquitos ein absoluter Star-Galopper in diesem Highlight mit von der Partie sein wird.

Unter Eddy Hardouin könnte der Champions League-Gewinner und Galopper des Jahres 2016 die Weichen für den zweiten Gesamtsieg stellen. Aktuell steht Iquitos, der zuletzt Dritter im Longines Großer Preis von Baden in Iffezheim war, zwar mit 16 Punkten noch hinter Best Solution und Weltstar (je 20 Punkte), aber diese beiden Cracks werden 2018 nicht mehr in der German Racing Champions League antreten, da Best Solution den Melbourne Cup ansteuert und Weltstar erst 2019 wieder an den Start kommen soll.

Aktuell sind noch sieben Pferde für das Hauptstadt-Highlight startberechtigt, von denen neben Iquitos bereits Fulminato (A. Pietsch), Va Bank (E. Pedroza) und Balmain (B. Ganbat) mit Jockey angegeben wurden. Außerdem könnten Apoleon, Itobo und Northsea Star mit von der Partie sein. Die Starterangabe erfolgt am Montag, 1. Oktober. An diesem Tag lesen Sie auch unseren großen Vorbericht.

Das Finale der German Racing Champions League erfolgt am 1. November mit dem Großen Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) in München. Berlin-Hoppegarten rüstet sich zum finalen Meeting 2018 - nach dem Top-Termin am 3. Oktober steht am Sonntag, 7. Oktober das große Saisonfinale mit dem Silbernen Pferd (Gruppe III, 55.000 Euro, 3.000 m) an.
 

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 19.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

  • Wieder Top-Besuch beim Auto Häusler-Renntag?

    Zuschauermagnet München

    München 19.06.2019

    Es war der wohl besucherintensivste Wochenrenntag 2018 in Deutschland: Beim Auto Häusler-Renntag kamen sensationelle 10.000 Besucher auf die Galopprennbahn nach München-Riem. Auch an diesem Montag hofft man auf eine ähnlich große Resonanz zu dieser After Work-Veranstaltung mit neun Rennen ab 17:00 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm