Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Va Bank der Hauptgegner in Berlin-Hoppegarten

Iquitos ist die Top-Attraktion in der Hauptstadt

Berlin-Hoppegarten 28. September 2018

Iquitos, der von Hans-Jürgen Gröschel für den Stall Mulligan trainierte „Galopper des Jahres“ und German Racing Champions League-Sieger von 2016, ist die Top-Attraktion im pferdewetten.de – 28. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) am Mittwoch in Berlin-Hoppegarten. Mit dem Franzosen Eddy Hardouin gilt der Dritte aus dem Longines Großer Preis von Baden als Top-Favorit und könnte nun die Führung in der Gesamtwertung der Champions League übernehmen.

Nach der Vorstarterangabe am Freitag könnte Iquitos auf maximal sechs Gegner treffen. Als größter Widersacher gilt Va Bank (Eduardo Pedroza), der Zweite aus dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe. Ebenfalls unter Order für dieses Top-Event am Tag der Deutschen Einheit stehen: Apoleon (Robin Weber), Fulminato (Alexander Pietsch), Itobo (Andrasch Starke), Northsea Star und der Dreijährige Balmain (Bayarsaikhan Ganbat).

Die Starterangabe erfolgt am Montag, 1. Oktober. Lesen Sie an diesem Tag auch unseren großen Vorbericht.

Saisonfinale bereits am 7.10. mit Gruppe-Rennen
Das große Hoppegarten-Meeting wird am Sonntag, 7. Oktober fortgesetzt mit dem Saisonfinale rund um das Silberne Pferd (Gruppe III, 75.000 Euro, 3.000 m).

 

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm