Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saarbrücken feiert das 70-jährige Jubiläum

Betsy Coed mit Riesenschritten zum Sieg

Saarbrücken 30. September 2018

Feierstimmung herrschte am Sonntag an der Saar – unter dem Motto „70 Jahre Rennbahn Saarbrücken-Güdingen“ stand das große Saisonfinale. Ganz heiß her ging es im wichtigsten Rennen der gemischten Karte mit sechs Galopp- und drei Trabrennen. Hier sorgte Matthias Schwinns Betsy Coed (64:10) mit der Kölner Amateurreiterin Laura Giesgen für eine Überraschung.

Als sich schon alles auf einen Zweikampf zwischen den so ungemein antrittsschnellen Orpen’s Art und Romantic Angel eingestellt hatte, näherte sich auf der Zielgeraden Betsy Coed mit Riesenschritten und schob sich noch an den Konkurrenten vorbei, von denen Romantic Angel nach Zielfoto hauchdünn vor Orpen’s Art blieb.

Die Schweizerin Sibylle Vogt servierte der von Altmeister Horst Rudolph aus Mannheim entsandten Olkaria (50:10) in einem 2.450 Meter-Handicap ein bestens eingeteiltes Rennen. Denn aus hinteren Regionen überspurtete sie mit der Stute ganz zuletzt noch locker den früh führenden Heart Storm und den Favoriten Giant Grizzly.

Für die knappe Niederlage mit Heart Storm wurden Fabian Xaver Weißmeier und Gerald Geisler schnelle entschädigt, als Winsome Academy (67:10) in einem Ausgleich IV über 1.350 Meter noch sehr sicher vor Catastrophe und Romantic Soldier zum zweiten Saisonsieg kam.

Amateur-Champion Vinzenz Schiergen zeichnete sich im 19. Lauf zur Sport-Welt Amateur-Trophy (Ausgleich IV, 1.900 m) auf Sarah Jane Helliers Avorio (46:10) aus, der den Piloten Rock of Cashel sowie Twinnie noch abfing.

Darboven-Stute Rosinante überlegen

Eine bestens ausgesuchte Aufgabe dominierte Rennstall Darbovens dreijährige Stute Rosinante. In einem über weite 3.000 Meter führenden Rennen stand die von Hana Mouchova gesteuerte 17:10-Favoritin aus dem Weilerswister Stall von Christian von der Recke gegen Authentic Eye und Sister Vic früh als überlegene 13,5 Längen-Gewinnerin fest.

Im abschließenden 1.900 Meter-Rennen dieses Rennjahres in Saarbrücken raufte sich Christof Schleppis Preaux (52:10) Start-Ziel vor Liberica knapp nach Hause. Sibylle Vogt machte damit einen Doppelsieg perfekt.






 

Champions League

Weitere News

  • In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

    Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

    Baden-Baden 17.10.2019

    Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

  • Winterfavorit Rubaiyat im Gran Criterium

    Mailand statt Baden-Baden

    Baden-Baden/Mailand 17.10.2019

    Wie der Website von Henk Grewe zu entnehmen ist, wird der amtierende Winterfavorit Rubaiyat nicht das Ferdinand Leisten-Memorial am Samstag in Baden-Baden bestreiten.

  • Zwei Grupperennen am Sonntag: Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy

    BB-Finale der Extraklasse

    Baden-Baden 16.10.2019

    Finale der Extraklasse am Sonntag in Baden-Baden – beim letzten Renntag der Saison in Iffezheim geht es noch einmal richtig in die Vollen. Denn gleich zwei Grupperennen werden am Schlusstag des Sales & Racing Festivals ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm