Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Klug mit sieben Stuten in die Winterkönigin?

Große Resonanz auf die Iffezheimer Grupperennen

Baden-Baden 15. Oktober 2018

Das Sales & Racing Festival lockt vom Freitag bis Sonntag die Fans des Turf noch einmal in diesem Jahr nach Baden-Baden. Am Freitag, 19. Oktober und Sonntag, 21. Oktober stehen hochkarätige Rennen an, am Freitagabend und am Samstag werden bei der BBAG-Herbstauktion interessante Pferde versteigert.

Der krönende Abschluss der Saison in Iffezheim wird der Sonntag sein mit zwei Grupperennen, für die am Montag der letzte Streichungstermin anstand. Im Ittlingen - Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m) wird die beste zweijährige Stute gesucht. 16 Kandidatinnen besitzen für diese Top-Prüfung noch ein Engagement.

Champion Markus Klug könnte gleich mit sieben (!) Ladies vertreten sein: Seine Hoffnungen sind Akribie, Diajaka, Gold (B. Flandrin), Peace of Paris, Sharoka, Waldblümchen und Whispering Angel.

Die weiteren Hoffnungen sind: Angel for All (St. Hellyn), Apadanah (J. Mitchell), Best on Stage, Contessa, Free Lady, Ivanka (B. Murzabayev), Sweet Gold (A. Crastus), Wish you Well (M. Cadeddu) und Wyomia Jasmin (B. Ganbat).

Potemkin für Allofs in der Baden-Württemberg-Trophy

Zweites Highlight ist die Baden-Württemberg-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m), in der der im Mitbesitz von Klaus Allofs (gemeinsam mit der Stiftung Gestüt Fährhof) stehende Potemkin (B. Murzabayev) weit vorne landen und wichtige Punkte in der Rennserie Defi du Galop holen könnte.

Hier sind noch 13 Kandidaten im Rennen, ferner handelt es sich um: Wai Key Star (B. Flandrin), Itobo (A. de Vries), Licinus (St. Hellyn), Palace Prince (M. Cadeddu), Yaa Salaam, Kronpronz, Folie de Louise, Emerald Master (A. Crastus) und Wild Max (J. Bojko) sowie die Gäste Almorox, Big Country und Bo Papa.

Lesen Sie unseren ausführlichen Vorbericht am Donnerstag, 18. Oktober nach der Starterangabe.

 

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm