Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champion Markus Klug hat sechs Trümpfe im Preis der Winterkönigin

Spektakuläres Finale 2018 in Baden-Baden mit zwei Gruppe-Rennen

Baden-Baden 18. Oktober 2018

Ein Finale der Rennsaison 2018 der besten Klasse bietet die Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim am Sonntag mit zwei stark besetzten Gruppe-Rennen am letzten Tag des Sales & Racing Festivals. Natürlich gelten die meisten Blicke der bedeutendsten deutschen Prüfung für zweijährige Stuten: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:20 Uhr) winken dem Besitzer der Siegerin stolze 60.000 Euro.

Aber mindestens genauso wichtig ist die Steigerung des Zuchtwertes und die Perspektive für die großen Klassiker der Saison 2019. Doch wer wird die neue „Königin“ und tritt die Nachfolge der vor einem Jahr hier siegreichen Rock my Love an?

Deren früherer Trainer Markus Klug, der die letzten drei Jahre stets die Siegerin stellte, hat gleich sieben (!) große Trümpfe. Da wäre zum einen die Park Wiedingerin Whispering Angel (Martin Seidl), die bei ihrem Auftakt-Erfolg in Hannover gewaltigen Eindruck machte. Die beiden Röttgenerinnen Akribie (Maxim Pecheur) und Sharoka (Rene Piechulek) lieferten sich in einem Trial in Düsseldorf eine packende Auseinandersetzung. Stall Turffighters Peace of Paris (Adrie de Vries) ist als knapp geschlagene Dritte aus dem Zukunftsrennen auf dieser Bahn noch bestens bekannt. Gold (Bertrand Flandrin) lief im Dortmunder Auktionsrennen auf Anhieb gut, Waldblümchen (Thore Hammer-Hansen), die bei der BBAG-Herbstauktion zuvor angeboten wird, gilt als chancenreiche Außenseiterin.

Doch auch im weiteren Feld der insgesamt 14 Kandidatinnen findet man interessante Hoffnungen. Wie die von Andreas Wöhler (gewann das Rennen 2009, 2011 und 2012) aufgebotene Hoppegartener Gewinnerin Ivanka (Bauyrzhan Murzabayev) für den Rennstall Gestüt Hachtsee. Sie geht mit berechtigten Ambitionen an den Start. Das gilt auch für die Höny-Hoferin Wish you Well (Michael Cadeddu), die von Jean-Pierre Carvalho nach dem überraschenden Kölner Debütsieg gesattelt wird. Und die Brümmerhoferin Best on Stage (mit Amateur-Champion Vinzenz Schiergen), die ebenfalls in Köln sehr überzeugte, könnte Peter Schiergen den dritten Erfolg nach 2005 und 2006 sichern.

Baden-Würtemberg-Trophy mit Allofs-Ass

Zweiter großer Fixpunkt ist die Baden-Württemberg-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 8. Rennen um 17:20 Uhr), die Teil der französischen Rennserie Defi du Galop ist und zehn Pferde anlockt. Fußball-Manager Klaus Allofs scheint als Mitbesitzer des mehrfachen Gruppesiegers Potemkin (Bauyrzhan Murzabayev), der gerade einen Lauf dieser Serie in Straßburg gewann, hier sehr gut gerüstet. Wai Key Star (Bertrand Flandrin) triumphierte hier im August im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe. Itobo (Adrie de Vries) glänzte als Dritter im Preis der Deutschen Einheit. Die Iffezheimer Fans werden der mächtig verbesserten Stute Folie de Louise (Antoine Hamelin) die Daumen drücken. Aus Frankreich reist der hochklassige Almorox (Julien Auge) an.

Insgesamt umfasst das Programm am letzten Renntag 2018 in Iffezheim neun Prüfungen ab 13:20 Uhr, darunter auch ein 1.400 Meter-Ausgleich I (3. Rennen um 14:20 Uhr). Fuego Del Amor (A. Pietsch) gefiel beim Hoppegartener Erfolg. Auch der Ausgleich II über 1.800 Meter (2. Rennen um 13:50 Uhr) weiß zu gefallen. Außerdem steht der Endlauf zum Nachwuchsförderpreis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Ausgleich IV, 2.200 m) an.

Riesen-Jackpot für die Wetter

Die Wetter kommen noch einmal voll auf ihre Kosten – mit zwei Viererwetten. 50.000 Euro beträgt die stattliche Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 14:55 Uhr (Ausgleich III, 2.200 m). Es handelt sich damit um die höchste Garantie-Summe in Deutschland 2018. Darin enthalten ist ein Jackpot von 21.852,67 Euro. 12.000 Euro werden im 9. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.200 m) offeriert.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Das Kultereignis in Hamburg

    IDEE Derby-Meeting 2019

    Hamburg 25.06.2019

    Am 29. Juni beginnt die legendäre Rennwoche in Hamburg-Horn und die Adrenalinkurve geht mit jedem Tag weiter nach oben, denn es ist ein ganz besonderes IDEE Derby-Meeting vom 29. Juni bis zum 7. Juli 2019. Der absolute Höhepunkt wird das IDEE 150. Deutsche Derby sein, die Jubiläumsauflage des mit 650.000 Euro dotierten Rennens, das nur dreijährigen Pferden vorbehalten ist. Seit 1869 wird das Deutsche Derby gelaufen und zählt einst wie auch jetzt zu den begehrtesten Rennen weltweit.

  • Langer Hamburg eröffnet die tollen Tage in der Hansestadt

    „Marathon“ zum Start der Derby-Woche

    Hamburg 25.06.2019

    Am Samstag startet die Derby-Woche 2019 in Hamburg. Vom 30. Juni bis 7. Juli werden Spitzenrennen in der Hansestadt die Fans des deutschen Turfs in Atem halten. Höhepunkt des Auftakttermins ist der Lange Hamburger – Heinz Jentzsch-Gedächtnisrennen (in Erinnerung an den unvergessen 31-fachen Championtrainer).

  • Danedream ließ Galopper-Träume wahr werden

    Dreaming Eyes – Danedreams erste in Deutschland trainierte Tochter

    Köln 25.06.2019

    2:24,49 Minuten stand auf der Anzeigetafel in Höhe des Zieles. Zweieinhalb Minuten die man nie vergessen wird. Momente für die Ewigkeit für jeden, der live auf der Galopprennbahn Paris-Longchamp, in einer Wettannahmestelle oder vor dem heimischen Bildschirm mitfieberte. Denn so lange brauchte die Weltklassestute Danedream am 2. Oktober 2011 für einen der spektakulärsten Triumphe der deutschen Zucht.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm