Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweijährige und spannende Handicaps in Riem

Endspurt mit dem Zusatz-Renntag in München

München 8. November 2018

Die Galopp-Fans in München dürfen sich freuen: Am Sonntag gibt es dank der Bayerischen Besitzervereinigung noch einen Zusatz-Termin. Und die Resonanz auf das Saisonfinale 2018 kann sich sehen lassen. Acht Prüfungen stehen ab 12:30 Uhr auf dem Programm.

Zum Ende der Veranstaltung werden die Bayerischen Champions der Jockeys, Trainer und Amateure für ihre Leistungen geehrt. Die Gastronomie wird mit herbst-winterlichen Schmankerln aufwarten, und bei dem einen oder anderen Glühwein kann man die Rennsaison 2018 nochmals in Gedanken Revue passieren lassen.

Natürlich kommt der Sport beim Ultimo nicht zu kurz. Auf der Meile geben sich die Zweijährigen die Ehre (1. Rennen um 12:30 Uhr Trainer Markus Klug hat mit dem in Iffezheim erst auf der Ziellinie noch abgefangenen Lucky Friend (A. Starke) eine Top-Hoffnung im Rennen. Er trifft aber mit Suprimo (M. Pecheur), der ebenfalls aus dem Gestüt Ittlingen kommt, und Floris Van Lips (A. Pietsch) auf Novizen aus anderen führenden Ställen. Und Aerion (B. Murzabayev) hielt sich im Auktionsrennen in Iffezheim sehr beachtlich.

Zwei Ausgleiche III bereichern die Karte. Über 1.600 Meter (4. Rennen um 15:30 Uhr) treffen erneut Auristella (F. Minarik) und Lissabon (S. Vogt) aufeinander, die hier die ersten Plätze eins und drei belegten. Aber auch die von Peter Schiergen vorbereitete Hannover-Gewinnerin Nouvelle Görl (A. Starke) könnte gleich noch einmal zum Zuge kommen.

Im 2.000 Meter-Pendant (6. Rennen um 15 Uhr) sollte sich Valduro (G. Snijders) für die schwächere Leistung aus Baden-Baden entschädigen. Pissarro (M. Lopez) gewann in Mannheim gerade in totem Rennen, Chalcot (A. Best) zeichnete sich zuletzt hier aus. Wellenreiter (M. Pecheur) könnte noch Reserven besitzen.
 

Champions League

Weitere News

  • Besitzervereinigung präsentiert Film als Zeichen der Wertschätzung und Dank an die Aktiven im Galopprennsport

    „Unser Lebenswerk“

    26.06.2019

    "Unser Lebenswerk“ heißt ein Film, den die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Kooperation mit der Figge + Schuster AG erstellt hat und der am 26. Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses knapp dreiminütige Video ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dankeschön an alle die harte Arbeit und Hingabe der Menschen, die im Galopprennsport wirken, der zu den ältesten organisierten Sportarten zählt.

  • French King fordert Royal Youmzain in Hamburg heraus

    Sechs Top-Kandidaten im Hansa-Preis

    Hamburgf 26.06.2019

    Großes Treffen deutscher Spitzenpferde und eines starken Gastes aus Frankreich: Der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Hamburg ist der Höhepunkt am ersten Wochenende der Derby-Woche.

  • Iffezheimer Gruppesieger muss auf das Rennen des Jahres verzichten

    Winterfuchs nicht im Derby!

    Hamburg 26.06.2019

    Die große Hoffnung auf den ersten Derby-Sieg für eine Frau als Trainerin (Carmen Bocskai) und Reiterin (Sibylle Vogt) mit Winterfuchs haben sich zerschlagen: Der im Besitz des Gestüts Ravensberg stehende Busch-Memoria-Sieger und Union-Dritte aus Iffezheim wird definitiv nicht im IDEE 150. Deutschen Derby am 7. Juli in Hamburg antreten!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm