Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das sind die Champions des Jahres 2018

Die meisten Titelträger stehen bereits fest

Köln 15. November 2018

Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

Bei den Trainern (Flachrennen) hat Markus Klug mit derzeit 62 Siegen einen beruhigenden Vorsprung von sieben Zählern auf Peter Schiergen (55 Siege) und Dr. Andreas Bolte (54 Siege). Nicht mehr zu nehmen sein dürfte Andrasch Starke das Championat bei den Jockeys mit aktuell 82 Siegen, er hat damit zehn Treffer mehr auf seinem Konto als Adrie de Vries, der seine Zelte jedoch über Winter in Dubai aufschlägt.

Bei den Züchtern und Besitzern geht der Titel erneut an das Gestüt Röttgen. Mit 956.190 Euro ist der Vorsprung in der Züchter-Statistik gewaltig. Auch die 741.650 Euro Gewinnsumme bei den Besitzern für die Zuchtstätte aus Köln-Heumar sind von niemanden mehr zu überbieten.

Auch bei den Besitzertrainern scheint die Entscheidung zugunsten von Lucien van der Meulen (25 Siege) gefallen. Gleiches gilt für Robin Weber (19 Siege) bei den Auszubildenden, Vinzenz Schiergen (19 Siege) bei den Amateurreitern und Lilli-Marie Engels (14 Siege) bei den Amateurreiterinnen.

Den Titel bei den Hindernis-Besitzern gewinnt Volker Franz Schleusner (18.554 Euro). Seine Tochter Anna Schleusner-Fruhriep (4 Siege) sichert sich das Championat der Hindernistrainer. Jan Faltejsek (3 Siege) avanciert zum Top-Hindernisreiter.


 

Champions League

Weitere News

  • Der Hauptpreis

    Jetzt abstimmen zum Galopper des Jahres!

    Deutschlandweit 18.02.2019

    Werden Sie virtueller Mitbesitzer von Django Freeman bei drei Rennen.

  • Nur fünf Streichungen für das Rennen des Jahres

    Noch 91 Pferde im Derby 2019

    Hamburg 18.02.2019

    91 Pferde besitzen noch ein Engagement für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Nur vier Pferde wurden am Montag beim nächsten Streichungstermin aus dem Aufgebot für das Rennen des Jahres genommen.

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm