Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ammerländerin Dalika überzeugt im Prix Herod

Starker Ehrenplatz in Chantilly

Saint-Cloud/Frankreich 20. November 2018

Eine Top-Leistung bot die von Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland trainierte Zweijährige Dalika am Dienstagnachmittag bei ihrem Gastspiel in Chantilly: Im Prix Herod (Listenrennen, 60.000 Euro, 1.400 m) wurde die Deutsche als 110:10-Außenseiterin sehr gute Zweite.

Nur der von Henri-Alex Pantall aufgebotene Mitfavorit Amilcar (41:10), der vorne unter Pierre-Charles Boudot locker durchstand, war stärker als Dalika, die unter Theo Bachelot den Iren Gloves Lynch sowie die Favoritin So Unique locker hinter sich ließ. 12.000 Euro betrug das Preisgeld für die zuvor in Dresden siegreiche Pastorius-Tochter Dalika.

Hattrick für Joplin - Sieg für Steinberg

Ihren dritten Erfolg hintereinander schaffte die von Dieter Fechner aus Iffezheim entsandte Stute Joplin (75:10) mit gewaltigem Endspurt unter Vincent Cheminaud für den Stall Captain's Friends in einem 21.000 Euro-Handicap über 1.600 Meter auf Sand. 10.500 Euro gab es hier als Prämie.

Auch für den Stall Salzburg und Trainerin Sarah Steinberg gab es ein Erfolgserlebnis - durch Prime Asset, der sich mit Tony Piccone zur Quote von 102:10 ein 25.000 Euro-Rennen über 3.000 Meter (Preisgeld: 12.500 Euro) holte.



Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm