Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe wieder das das beste Rennen des Jahres

Cracksman und Winx teilen sich den Titel Longines World’s Best Racehorse 2018

London/England 23. Januar 2019

Die Galopp-Superstars Cracksman und Winx teilen sich den Titel Longines World’s Best Racehorse (weltbestes Pferd) 2018. Bei der großen und von Liz Price moderierten Zeremonie am Donnerstagnachmittag im Landmark Hotel in London wurden die beiden vierbeinigen Cracks, die jeweils ein Rating von 130 erreichten, ausgezeichnet.

Cracksman sorgte nicht zuletzt mit seinem erneuten und überlegenen Triumph in den Champion Stakes in Ascot für Schlagzeilen. „Es war ein Privileg, ihn zu reiten. Hoffentlich darf ich auch seine Nachkommen steuern“, erklärte Jockey Lanfranco Dettori bei der Auszeichnung.

Die australische Wunderstute Winx ist auch nach 29 Rennen weiterhin ungeschlagen. Ihre Siegesserie brachte ihr nicht nur Fans Down Under, sondern auf der ganzen Welt ein. Herausragender Treffer war einmal mehr der Sieg in der Cox Plate. „So ein Pferd trainiert man nur einmal im Leben“, brachte es Trainer Chris Waller auf den Punkt. Platz drei mit einem Rating von 128 belegte Breeders‘ Cup Classic-Gewinner Accelerate.

Zum dritten Mal nach 2015 und 2017 avancierte der Qatar Prix de l’Arc de Triomphe auch 2018  - Siegerin war zum zweiten Mal in Folge die Klassestute Enable - zum Longines World’s Best Horse Race (bestes Pferderennen) der Welt. Und das, obwohl dieses Event in diesen Jahren an drei verschiedenen Orten (der früheren Longchamp-Bahn, in Chantilly, sowie nun dem neuen Longchamp) ausgetragen wurde. 15 Gruppe-Sieger, davon neun Gruppe I-Sieger gehörten 2018 zum Starterfeld, darunter auch der Ammerländer Waldgeist.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

  • Magdeburger Renntag auf den 9. November verlegt

    Das Finale ist neu terminiert

    Magdeburg 23.09.2019

    Wichtige Termin-Änderung: Magdeburg verlegte sein Saisonfinale vom Samstag, 19. Oktober auf Samstag, 9. November. Grund ist die Terminierung des Hochrisikospiels zwischen dem 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock am 19. Oktober um 14 Uhr und die damit zu erwartenden langzeitigen Sperrungen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm