Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Dallmayr-Preis 2018 am höchsten eingestuft

Drei deutsche Top-Rennen in der Top 100

London/England 24. Januar 2019

Drei Rennen aus Deutschland gehörten zu den Top 100-Galopprennen der Rennsaison 2018. Dies wurde im Rahmen der Zeremonie der Longines World’s Best Horse Races am Mittwoch in London bekannt, bei der der Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe (Rating 125) zum dritten Mal als Rennen des Jahres gekürt wurde (German Racing berichtete).

Das am höchsten eingestufte deutsche Rennen war der Große Dallmayr-Preis (Gruppe I) in München auf Platz 62 mit einem Rating von 117,5. Auch der Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I) in Baden-Baden auf Platz 67 (Rating 117,25) und der Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I) in München auf Rang 91 (Rating 116,5) fanden ihren Platz in dieser erlesenen Liste.

Dschingis Secret und Iquitos die besten deutschen Pferde

Die besten deutschen Pferde innerhalb der Galopp-Weltrangliste 2018 (Longines World’s Best Racehorses), in der sich Cracksman und Winx die Spitzenposition teilten, waren German Racing Champions League-Gewinner Iquitos und Dschingis Secret. Beide belegten Platz 78 mit einem Rating von 118.

Neben diesen beiden Cracks sind als weitere in Deutschland trainierte Pferde Ancient Spirit, Weltstar und Va Bank aufgeführt, die auf dem vielfach geteilten 221. Platz mit einem Rating von jeweils 115 rangieren.

Interessanterweise schaffte es der Große Dallmayr-Preis-Gewinner Benbatl auf Rang 14 (Rating 123). Der in Hong Kong beheimatete Pakistan Star aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof belegt Rang 42 (Rating 120).

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

  • Magdeburger Renntag auf den 9. November verlegt

    Das Finale ist neu terminiert

    Magdeburg 23.09.2019

    Wichtige Termin-Änderung: Magdeburg verlegte sein Saisonfinale vom Samstag, 19. Oktober auf Samstag, 9. November. Grund ist die Terminierung des Hochrisikospiels zwischen dem 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock am 19. Oktober um 14 Uhr und die damit zu erwartenden langzeitigen Sperrungen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm