Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ein Blick in die aktuelle Statistik 2019

Pecheur und Grewe auf der Pole-Position

Köln 4. Februar 2019

Die aktuelle Rennsaison 2019 ist fünf Wochen alt, es gab es bereits fünf Renntage auf den Sandbahnen in Dortmund bzw. Neuss. Gründe genug, einen Blick in die Statistiken von Jockeys und Trainern (Inland) zu werfen.

Bei den Jockeys führt Maxim Pecheur mit sieben Treffern die Rangliste derzeit an. Doch der erst 18-jährige Holländer Gijs Snjders ist ihm mit sechs Treffern dicht auf den Fersen. Jozef Bojko steht mit drei Punkten auf Rang drei.

Die Trainer-Wertung befindet sich nach seiner Triplette vom vergangenen Sonntag Henk Grewe mit ebensovielen Treffern auf der Pole-Position. Er landete in Dortmund eine 100 prozentige Ausbeute. Dr. Andreas Bolte, Marian Falk Weißmeier, Axel Kleinkorres und Dirk Lüker folgen mit jeweils zwei Siegen. Nächster Renntag ist am Sonntag, 10. Februar in Neuss.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Schreibt Namos in der Goldenen Peitsche in Baden-Baden seine Erfolgsgeschichte weiter?

    Das Rennen um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschlands

    Baden-Baden 22.08.2019

    Der begehrteste Ehrenpreis im deutschen Galopprennsport wird am Sonntag, dem zweiten Tag der Großen Woche, in Baden-Baden ausgefochten: Eine vergoldete Peitsche erhält der Besitzer des siegreichen Pferdes in der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr).

  • Die Dresdner Sonntags-Alternative

    Der Frühstart mit Direkt-Übertragung nach Frankreich

    Dresden 22.08.2019

    Nicht nur in Baden-Baden gibt es am Sonntag spannende Galopprennen. Auch in Dresden stehen neun Prüfungen (inklusive eines Ponyrennens) an, wobei die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr via PMU nach Frankreich übertragen werden.

  • „In knapp viereinhalb Stunden ist da wieder Wasser drauf.“

    Im Galopp in die Bäderstädte

    22.08.2019

    Gummistiefel statt High Heels, Bikini statt Hut – die Unterschiede zwischen den Duhner Wattrennen bei Cuxhaven oder der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim könnten auf den ersten Blick kaum größer sein. Und doch eint beide Veranstaltungen in den mehr als 700 Autokilometer auseinanderliegenden Bäderstädten vieles - vor allem die Tatsache, dass es letztlich bei allen Äußerlichkeiten um die Pferde geht.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm