Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fünfter beim dritten Start in Dubai

Kronprinz mit achtbarer Vorstellung

Dubai 7. Februar 2019

Der deutsche Galopper Kronprinz, von Erwan Charpy für Abdulmagid Alyousfi trainiert, gab bei seinem dritten Start während des Dubai World Cup Carnivals am Donnerstag in Meydan eine achtbare Vorstellung. Als Fünfter war der von Antonio Fresu gerittene vierjährige Hengst im Al Naboodah Travel Handicap (135.000 Euro, 1.800 m, Gras) nicht weit von einer besseren Platzierung geschlagen.

Von achter Position machte der als 81;1-Riesenaußenseiter gestartete einstige Gruppesieger an der Außenseite noch einigen Boden gut, zumal er zunächst auf der Zielgeraden keine freie Bahn hatte und die Spur wechseln musste. Damit revidierte er die schwächere Vorstellung aus der Vorwoche. 13.500 Dollar betrug das Preisgeld von Kronprinz.

Einmal mehr waren die Godolphin-Pferde von Scheich Mohammed zu stark für die Konkurrenz. Start-Ziel dominierte der von Charles Appleby aufgebotene Nordic Lights (William Buick, 3.75:1) vor Desert Fire, der ebenfalls für den Erfolgsstall unterwegs war. Adrie de Vries wurde mit dem noch sehr stark anpackenden Baroot aus dem Südafrika-Stall von Mike de Kock guter Dritter.

Godolphin auch in den UAE 2000 Guineas top

Einen weiteren Triumph des Erfolgsteams Godolphin/Trainer Saeed bin Suroor in den UAE 2000 Guineas (Gr. III, 250.000 Dollar, 1.600 m Sand) machte Estihdaaf perfekt. Unter Christophe Soumillon löste sich die 7,5:1-Chance aus der günstigen Startbox eins leicht von dem heißen Favoriten Walking Thunder und Red Cactus.

Favorit North America dominiert

Im höchstdotierten Event des Abends, der zweiten Runde der Al Maktoum Challenge (Gr. II, 450.000 Dollar, 1.900 m, Sand) dominierte der heiße Favorit North America (1,3:1) mit Richard Mullen für Trainer Satish Seemar Start-Ziel vor New Trails und Cosmo Charlie.

De Vries-Treffer

Auch Adrie de Vries landete ein tolles Erfolgserlebnis – mit Fawzi Nass‘ Mazzini (5,5:1), der sein viertes Rennen hintereinander gewann, holte er sich ein 175.000 Dollar Handicap über 1.200 Meter auf Gras mit mächtigem Speedwirbel.

 

Champions League

Weitere News

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

  • Jacksun sehr guter Vierter im Großen Preis von St. Moritz

    Berrahri der Schnee-Held aus England

    St. Moritz/Schweiz 17.02.2019

    Englischer Triumph bei frühlingshaften Temperaturen im höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag: Im Longines 80. Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem Europa-Championat auf Schnee, gewann vor 15.000 Zuschauern der Vorjahreszweite Berrahri mit Jockey Kieren Fox für Trainer John Best nach einer tollen Speedleistung vor dem 2016er-Sieger Jungleboogie (Eddy Hardouin/Carina Fey) und dem Vorjahressieger Nimrod.

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm