Login
Trainerservice
Schliessen
Login

2019 werden in Baden-Baden mehr als 2,7 Millionen Euro Preisgeld ausgeschüttet

Große Woche mit neuem Super-Wochenende

Baden-Baden 8. Februar 2019

Die Details für die Rennsaison 2019 auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim sind jetzt fix: Drei Meetings mit insgesamt elf Renntagen bietet Baden Racing als wichtigster Galoppveranstalter in Deutschland auch in dieser Saison. „Wir schütten wie im Vorjahr ein Gesamtpreisgeld von 2,71 Millionen Euro aus - so viel wie kein anderer Verein“, sagt Jutta Hofmeister, Geschäftsführerin von Baden Racing. Auch die Zahl der ausgeschriebenen Rennen – 105 an der Zahl – bleibt unverändert.

Mit zwölf Gruppe- und fünf Listenrennen weist Baden Racing das beste sportliche Programm aus. „Das Super-Wochenende zum Finale der GROSSEN WOCHE unterstreicht unseren Anspruch als die sportliche Nummer Eins“, betont Hofmeister. Am 31. August und 1. September werden gleich vier Gruppe-Rennen und ein Listenrennen ausgetragen, darunter das Jahres-Highlight, der international renommierte LONGINES GROSSER PREIS VON BADEN. „Eine solche Ballung hat es in Deutschland noch nicht gegeben“, sagt die Geschäftsführerin.

FRÜHJAHRSMEETING startet Ende Mai

Den Auftakt der Saison macht wie immer das FRÜHJAHRSMEETING vom 30. Mai bis 2. Juni. An den drei Renntagen Donnerstag (Christi Himmelfahrt), Samstag und Sonntag werden vier Gruppe- und zwei Listenrennen ausgetragen. Höhepunkt ist der GROSSE PREIS DER BADISCHEN WIRTSCHAFT (Gruppe II) als Teil der German Racing Champions League. Erster Start der Rennen ist jeweils um 13:30 Uhr. Die Frühjahrsauktion der BBAG findet am rennfreien Freitag statt.

GROSSE WOCHE mit dem „Super-Wochenende“

Das Flaggschiff der Saison - die GROSSE WOCHE vom 24. August bis 1. September - hat unverändert sechs Renntage mit sechs Gruppe-Rennen und drei Listenrennen, die aber etwas verändert aufgeteilt werden. Am ersten Wochenende gibt es je ein Gruppe-Rennen und je ein hochdotiertes BBAG Auktionsrennen. An den Wochentagen Mittwoch und Donnerstag, an denen sich die Startboxen erstmals um 15 Uhr öffnen, steht jeweils ein Listenrennen im Mittelpunkt. Das Final-Wochenende der „Glamour-Woche des deutschen Galoppsports“ stellt dann alles Bisherige in den Schatten: je zwei Gruppe-Rennen Samstag und Sonntag plus einem Listenrennen am Großen Preis-Tag. Gestartet wird an den Wochenenden wie üblich um 13:30 Uhr. Die BBAG Jährlingsauktion ist am rennfreien Freitag.

SALES & RACING FESTIVAL mit Rennen am Samstag

Mit der Versteigerung von Pferden beginnt in diesem Jahr das SALES & RACING FESTIVAL vom 18. bis 20. Oktober. Freitag und Samstag läuft die BBAG Herbst-Auktion, die Rennen finden erstmals Samstag und Sonntag statt - jeweils ab 13:00 Uhr erster Start. Am Samstag wird das mit 200.000 Euro dotierte Ferdinand Leisten Memorial ausgetragen, zum Finale gibt es noch einmal zwei Gruppe-Rennen, darunter mit dem PREIS DER WINTERKÖNIGIN das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten in Deutschland.
 

Champions League

Weitere News

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

  • Jacksun sehr guter Vierter im Großen Preis von St. Moritz

    Berrahri der Schnee-Held aus England

    St. Moritz/Schweiz 17.02.2019

    Englischer Triumph bei frühlingshaften Temperaturen im höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag: Im Longines 80. Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem Europa-Championat auf Schnee, gewann vor 15.000 Zuschauern der Vorjahreszweite Berrahri mit Jockey Kieren Fox für Trainer John Best nach einer tollen Speedleistung vor dem 2016er-Sieger Jungleboogie (Eddy Hardouin/Carina Fey) und dem Vorjahressieger Nimrod.

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm