Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Galopprennsport öffnet seine Tore für Besucher beim „Tag der Rennställe“

Die faszinierende Welt der Rennpferde am 6. April live erleben

Köln 12. Februar 2019

Deutschlandweit öffnen 27 Trainingszentralen beim „Tag der Rennställe“ am Samstag, den 6. April, ihre Pforten. Fans des Pferde- und Rennsports erhalten einen einmaligen Einblick in die Vorbereitung der Vollblüter auf die Rennen. German Racing hatte diese Aktion 2016 ins Leben gerufen und war dabei auf eine sehr positive Resonanz gestoßen.

Alle teilnehmenden Galopp-Trainer lassen sich am „Tag der Rennställe“ bei ihrer Arbeit mit den wertvollen Vollblutpferden über die Schulter schauen. Bei einer ein- bis zweistündigen Führung erleben die Gäste die vierbeinigen Sportler bei der morgendlichen Trainingseinheit, nehmen an einer Führung durch den Stall, die Futter- und Sattelkammer teil und erfahren Interessantes über die Haltung, die Fütterung und die Rennvorbereitung.

Bereits im September des letzten Jahres besuchten mehr als 700 Besucher den „Tag der Gestüte“ und blickten hinter die Kulissen der Vollblutzucht. „Wir wollen mehr Menschen für den Galopprennsport begeistern und ihnen einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Ein Rennpferd im Training zu erleben ist ein großartiges Erlebnis“, fasst Jan Pommer, Geschäftsführer für PR und Marketing beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V., die Ziele für den Blick hinter die Kulissen zusammen.

Die Führungen am „Tag der Rennställe“ sind kostenfrei und finden am Vormittag statt. Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, ist eine Anmeldung unter www.tag-der-rennstaelle.de erforderlich. Dort finden Sie auch weitere Informationen, wie Angaben zu den teilnehmenden Rennställen und Uhrzeiten der Führungen.

Champions League

Weitere News

  • Imponierende Vorstellung der Wöhler-Stute im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen

    Axana begeistert 17.200 Zuschauer am FC-Renntag in Köln

    Köln 22.04.2019

    Rekordverdächtige 17.200 Zuschauer sahen am Ostermontag beim großen 1.FC Köln-Renntag die Gala-Vorstellung der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierten dreijährigen Stute Axana im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m). Unter Jockey Eduardo Pedroza dominierte die Tochter des Klassedeckhengstes Soldier Hollow, die nach ihrem Listensieg 2018 in den Besitz des amerikanischen Team Valor und zu Andreas Wöhler gewechselt war, schon in einer früheren Phase.

  • Shining Emerald in Hannover ganz stark

    Der Veteran zeigt es allen

    Hannover 22.04.2019

    Der Veteran zeigte es der Jugend beim ausgezeichnet besuchten Saisonauftakt am Ostermontag in Hannover: UNIA Racings Shining Emerald, in jüngeren Jahren Gewinner der Goldenen Peitsche in Baden-Baden, gewann für Trainer Andreas Wöhler nach einem bestens getimeten Ritt von Jozef Bojko den Großen Preis der Privatbank ODDO BHF.

  • Perfekter Einstand für den Recke-Stall in Saarbrücken

    Welan funkt den Gegnern dazwischen

    Saarbrücken 22.04.2019

    Auch auf der Rennbahn Saarbrücken herrschte bei der Saisonpremiere am Ostermontag bester Besuch. Und der Weilerswister Trainer Christian von der Recke, der in Kürze seinen 2.000 Karriere-Erfolg feiern dürfte, stellte mit Welan beim ersten Start unter seiner Regie auch den Gewinner im Hauptereignis.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm