Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Galopprennsport öffnet seine Tore für Besucher beim „Tag der Rennställe“

Die faszinierende Welt der Rennpferde am 6. April live erleben

Köln 12. Februar 2019

Deutschlandweit öffnen 27 Trainingszentralen beim „Tag der Rennställe“ am Samstag, den 6. April, ihre Pforten. Fans des Pferde- und Rennsports erhalten einen einmaligen Einblick in die Vorbereitung der Vollblüter auf die Rennen. German Racing hatte diese Aktion 2016 ins Leben gerufen und war dabei auf eine sehr positive Resonanz gestoßen.

Alle teilnehmenden Galopp-Trainer lassen sich am „Tag der Rennställe“ bei ihrer Arbeit mit den wertvollen Vollblutpferden über die Schulter schauen. Bei einer ein- bis zweistündigen Führung erleben die Gäste die vierbeinigen Sportler bei der morgendlichen Trainingseinheit, nehmen an einer Führung durch den Stall, die Futter- und Sattelkammer teil und erfahren Interessantes über die Haltung, die Fütterung und die Rennvorbereitung.

Bereits im September des letzten Jahres besuchten mehr als 700 Besucher den „Tag der Gestüte“ und blickten hinter die Kulissen der Vollblutzucht. „Wir wollen mehr Menschen für den Galopprennsport begeistern und ihnen einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Ein Rennpferd im Training zu erleben ist ein großartiges Erlebnis“, fasst Jan Pommer, Geschäftsführer für PR und Marketing beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V., die Ziele für den Blick hinter die Kulissen zusammen.

Die Führungen am „Tag der Rennställe“ sind kostenfrei und finden am Vormittag statt. Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, ist eine Anmeldung unter www.tag-der-rennstaelle.de erforderlich. Dort finden Sie auch weitere Informationen, wie Angaben zu den teilnehmenden Rennställen und Uhrzeiten der Führungen.

Champions League

Weitere News

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm