Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Jockey setzt seine Karriere in Asien fort

Marc Lerner bleibt in Singapur

Singapur 16. März 2019

Jockey Marc Lerner setzt seine Karriere in Singapur fort. Wir zitieren im Folgenden eine Pressemitteilung der Grewe Holschbach Training & Racing GmbH, die uns am Samstag erreichte:

Hier der Text im Wortlaut: "Marc Lerner sollte eigentlich Mitte März an unserem Stall als Jockey neben Lukas Delozier anfangen zu arbeiten, doch hat er uns darum gebeten, von der Absprache Abstand zu nehmen, da er seine Karriere in Singapur fortsetzen möchte. Aufgrund der von ihm genannten Gründe, haben wir natürlich Verständnis für seine Entscheidung.

Bei uns im Stall, hat sich seit Jahresbeginn einiges getan und neben Lukas Delozier, wurde unsere Mannschaft durch den Jockey Mirko Sanna und dem Erlaubnisreiter Fabio Marcialis verstärkt. Alle Reiter sollen im Rennen ihre Chance bekommen. Des Weiteren haben wir auf die neuesten Entwicklungen reagiert, in dem wir eine Absprache mit dem französischen Agenten Jules Susini vereinbart haben. Seine Reiter, im einzelnen Antoine Hamelin, Clement Lecoeuvre, Thomas Trullier und Mickael Berto, werden, wie in der Vergangenheit auch, in der anstehenden Saison auf unseren Pferden in Deutschland zu sehen sein. Für die Starter im Ausland werden wir flexibel von Fall zu Fall entscheiden."

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm