Login
Trainerservice
Schliessen
Login

46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

Köln, Berlin-Hoppegarten 20. März 2019

Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

Mit 14 Kandidaten stellt Championtrainer Markus Klug das größte Kontingent. Seine Union-Pferde sind: Accon, Beam Me Up, Dschingis First, Elegant Man, Lucky Friend, Man On The Moon, Moonlight Man, Nirvana Dschingis, Nubbel, Sagrado, Sibelius, Walerian, Wilder und Wind.

Peter Schiergen ist mit einem Quintett, bestehend aus Noble Moon, Enjoy The Moon, Secret Potion, Quian und Nubius, stark vertreten. Fünf Gäste wurden für die Union eingetragen, es handelt sich um Alabaa aus Frankreich sowie die Engländer Love Explodes, Mackqeez, Cap Francais und Asad.

Bereits am 9. Juni treffen sich hochkarätige dreijährige Stuten zum Diana-Trial (Gruppe II, 2.200 m) in Berlin-Hoppegarten, dem Top-Test für den Henkel-Preis der Diana. Für das Hauptstadt-Highlight wurden 46 Ladies genannt.

Hier stellt Jean-Pierre Carvalho gleich sieben Kandidatinnen: All for Rome, Guardian Fay, Ismene, Mythica, Salve Annetta, Sea the Sunrise und Subpoena. Markus Klug gab für sechs Stuten eine Nennung ab: Akribie, Anna Pivola, Dapriva, Diajaka, Satomi und Whispering Angel.

Hier besitzen acht Stuten aus dem Ausland ein Engagement: Birdcage Walk, Ebbraam, Imperial Charm, No Niki No, Rondine, Sunday Star und Swift Rose (alle aus England) und Rainbow M (Slowenien).


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm