Login
Trainerservice
Schliessen
Login

46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

Köln, Berlin-Hoppegarten 20. März 2019

Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

Mit 14 Kandidaten stellt Championtrainer Markus Klug das größte Kontingent. Seine Union-Pferde sind: Accon, Beam Me Up, Dschingis First, Elegant Man, Lucky Friend, Man On The Moon, Moonlight Man, Nirvana Dschingis, Nubbel, Sagrado, Sibelius, Walerian, Wilder und Wind.

Peter Schiergen ist mit einem Quintett, bestehend aus Noble Moon, Enjoy The Moon, Secret Potion, Quian und Nubius, stark vertreten. Fünf Gäste wurden für die Union eingetragen, es handelt sich um Alabaa aus Frankreich sowie die Engländer Love Explodes, Mackqeez, Cap Francais und Asad.

Bereits am 9. Juni treffen sich hochkarätige dreijährige Stuten zum Diana-Trial (Gruppe II, 2.200 m) in Berlin-Hoppegarten, dem Top-Test für den Henkel-Preis der Diana. Für das Hauptstadt-Highlight wurden 46 Ladies genannt.

Hier stellt Jean-Pierre Carvalho gleich sieben Kandidatinnen: All for Rome, Guardian Fay, Ismene, Mythica, Salve Annetta, Sea the Sunrise und Subpoena. Markus Klug gab für sechs Stuten eine Nennung ab: Akribie, Anna Pivola, Dapriva, Diajaka, Satomi und Whispering Angel.

Hier besitzen acht Stuten aus dem Ausland ein Engagement: Birdcage Walk, Ebbraam, Imperial Charm, No Niki No, Rondine, Sunday Star und Swift Rose (alle aus England) und Rainbow M (Slowenien).


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Schreibt Namos in der Goldenen Peitsche in Baden-Baden seine Erfolgsgeschichte weiter?

    Das Rennen um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschlands

    Baden-Baden 22.08.2019

    Der begehrteste Ehrenpreis im deutschen Galopprennsport wird am Sonntag, dem zweiten Tag der Großen Woche, in Baden-Baden ausgefochten: Eine vergoldete Peitsche erhält der Besitzer des siegreichen Pferdes in der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr).

  • Die Dresdner Sonntags-Alternative

    Der Frühstart mit Direkt-Übertragung nach Frankreich

    Dresden 22.08.2019

    Nicht nur in Baden-Baden gibt es am Sonntag spannende Galopprennen. Auch in Dresden stehen neun Prüfungen (inklusive eines Ponyrennens) an, wobei die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr via PMU nach Frankreich übertragen werden.

  • „In knapp viereinhalb Stunden ist da wieder Wasser drauf.“

    Im Galopp in die Bäderstädte

    22.08.2019

    Gummistiefel statt High Heels, Bikini statt Hut – die Unterschiede zwischen den Duhner Wattrennen bei Cuxhaven oder der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim könnten auf den ersten Blick kaum größer sein. Und doch eint beide Veranstaltungen in den mehr als 700 Autokilometer auseinanderliegenden Bäderstädten vieles - vor allem die Tatsache, dass es letztlich bei allen Äußerlichkeiten um die Pferde geht.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm