Login
Trainerservice
Schliessen
Login

46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

Köln, Berlin-Hoppegarten 20. März 2019

Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

Mit 14 Kandidaten stellt Championtrainer Markus Klug das größte Kontingent. Seine Union-Pferde sind: Accon, Beam Me Up, Dschingis First, Elegant Man, Lucky Friend, Man On The Moon, Moonlight Man, Nirvana Dschingis, Nubbel, Sagrado, Sibelius, Walerian, Wilder und Wind.

Peter Schiergen ist mit einem Quintett, bestehend aus Noble Moon, Enjoy The Moon, Secret Potion, Quian und Nubius, stark vertreten. Fünf Gäste wurden für die Union eingetragen, es handelt sich um Alabaa aus Frankreich sowie die Engländer Love Explodes, Mackqeez, Cap Francais und Asad.

Bereits am 9. Juni treffen sich hochkarätige dreijährige Stuten zum Diana-Trial (Gruppe II, 2.200 m) in Berlin-Hoppegarten, dem Top-Test für den Henkel-Preis der Diana. Für das Hauptstadt-Highlight wurden 46 Ladies genannt.

Hier stellt Jean-Pierre Carvalho gleich sieben Kandidatinnen: All for Rome, Guardian Fay, Ismene, Mythica, Salve Annetta, Sea the Sunrise und Subpoena. Markus Klug gab für sechs Stuten eine Nennung ab: Akribie, Anna Pivola, Dapriva, Diajaka, Satomi und Whispering Angel.

Hier besitzen acht Stuten aus dem Ausland ein Engagement: Birdcage Walk, Ebbraam, Imperial Charm, No Niki No, Rondine, Sunday Star und Swift Rose (alle aus England) und Rainbow M (Slowenien).


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

    Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

    Baden-Baden 17.10.2019

    Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

  • Winterfavorit Rubaiyat im Gran Criterium

    Mailand statt Baden-Baden

    Baden-Baden/Mailand 17.10.2019

    Wie der Website von Henk Grewe zu entnehmen ist, wird der amtierende Winterfavorit Rubaiyat nicht das Ferdinand Leisten-Memorial am Samstag in Baden-Baden bestreiten.

  • Zwei Grupperennen am Sonntag: Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy

    BB-Finale der Extraklasse

    Baden-Baden 16.10.2019

    Finale der Extraklasse am Sonntag in Baden-Baden – beim letzten Renntag der Saison in Iffezheim geht es noch einmal richtig in die Vollen. Denn gleich zwei Grupperennen werden am Schlusstag des Sales & Racing Festivals ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm