Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Grewe-Trio gegen Devastar & Co.bei der Top-Premiere 2019

Kölner Grand Prix-Aufgalopp mit tollem Feld

Köln 27. März 2019

Das Starterfeld im ersten Listenrennen der deutschen Rennsaison 2019 nimmt immer mehr Konturen an. Acht Pferde bilden nach der Vorstarterangabe am Mittwoch das Aufgebot für den RaceBets.de Grand Prix-Aufgalopp (25.000 Euro, 2.100 m) beim großen Saisonstart am Sonntag in Köln.

Der Preis von Europa-Sieger Khan (C. Lecoeuvre), der 2018 mit einem Top-Erfolg in Dresden in die Winterpause gegangene Be my Sheriff (L. Delozier) und Falcao Negro (C. Pacaut) sind die drei Hoffnungen des Kölner Trainers Henk Grewe, die alle von französischen Reitern gesteuert werden. Gefahr droht ihnen in erster Linie von Gruppesieger Devastar (M. Seidl) aus dem Stall von Champion Markus Klug.

Die weiteren Köln-Asse: All for Arthur (M. Cadeddu), Lijian (M. Lopez), Northern Rock (B. Ganbat) und Nacida (M. Pecheur).

Galopper des Jahres und neue Wetten

Unseren ausführlichen Vorbericht lesen Sie nach der Starterangabe am Donnerstag, auch mit allen Infos zur Premiere der neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi) an diesem Tag in Köln und Mannheim. In der Domstadt wird außerdem der Galopper des Jahres 2018 geehrt. Die Turffans hatten die Wahl zwischen Iquitos, Well Timed und Weltstar.

 

Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm