Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Premieren-Renntag mit neuen Wettarten und Top-Ausgleich II

Mannheim startet voll durch

Mannheim 28. März 2019

Freude im Südwesten Deutschlands: In Mannheim startet die Saison 2019 am Sonntag mit einem sehr attraktiven Programm. Wie in Köln werden auch hier erstmals die neuen Wettarten 2 aus 4 (Deux sur Quatre) und Multi angeboten.

Am VR Bank Rhein-Neckar-Renntag bietet man innerhalb der sieben Rennen sogar einen Ausgleich II über 1.900 Meter (4. Rennen um 15:55 Uhr). Der Vorjahreszweite und einheimische Kitaneso (T. Scardino) ist nach drei Erfolgen in Serie hier sicherlich der Favorit. Der Kölner Top-Trainer Henk Grewe schickt Numerion (M. Sanna) nach Nordbaden, der in Krefeld lange wie der Sieger aussah.

Lokalmatador und Altmeister Horst Rudolph vertraut auf den Veteran Pissarro (S. Vogt), der eine solche Aufgabe jederzeit lösen kann. Smoke on the Water (R. Danz) ist der Vorjahressieger, er bezwang vor einem Jahr bereits Kitaneso. Und auch Rock Academy (F. X. Weißmeier) hat zu feiner Form gefunden.
Die Freunde des Hindernissports kommen dank eines Jagdrennens über 3.200 Meter (6. Rennen um 17 Uhr) auf ihre Kosten. Uwe Schwinn hat mit Allez Y (D. Declerq) und Mariele (J. Marinov) gleich zwei Kandidaten am Start. Gesteigert sein dürfte nun Wutzelmann (L. Sloup).
 

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm