Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Winterfavorit Noble Moon auf dem Weg zum IDEE 150. Deutschen Derby

Von Krefeld Richtung Hamburg

Hamburg 26. April 2019

Noble Moon, der im Besitz des Kölner Fondsmanagers und Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende dreijährige Klassehengst, steht unmittelbar vor dem Start seiner 2019er-Kampagne, die ihn zum IDEE 150. Deutschen Derby am 7. Juli auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn führen soll. Am Sonntag, 28. April, absolviert der Sohn von Sea The Moon (imponierendster Derby-Gewinner der jüngeren Vergangenheit im Jahr 2014) seinen ersten Auftritt in der neuen Rennsaison – im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

Diese mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Prüfung über 1.700 Meter gilt als erster Top-Test für das Rennen des Jahres, das den krönenden Abschluss des IDEE Derby-Meetings (29.6.-7.7.) in der Hansestadt bildet. Vor einem Jahr belegte in dem Krefelder Highlight mit Weltstar der spätere Derbysieger den zweiten Platz.

Der von Peter Schiergen in Köln trainierte Noble Moon blieb als Zweijähriger 2018 bei zwei Starts ungeschlagen, gewann unter anderem mit dem Preis des Winterfavoriten das bedeutendste Rennen für die Nachwuchsgalopper.

Besitzer Eckhard Sauren geht sehr optimistisch in diese Saison und erklärt gegenüber dem Hamburger Renn-Club: „Er hat sehr gut überwintert und beginnt nun am Sonntag im Dr. Busch-Memorial in Krefeld. Anschließend soll er das Mehl-Mülhens-Rennen, die 2.000 Guineas, in Köln bestreiten, dann steuern wir das Union-Rennen, ebenfalls in Köln, und das Derby in Hamburg an. Ich freue mich sehr auf die anstehenden Rennen und Aufgaben. Seine Arbeitsleistungen waren tiptop. Ich gehe davon aus, dass er in Krefeld sehr weit vorne landen wird.“
 

Quelle: Presseinfo Hamburger Renn-Club


Champions League

Weitere News

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm