Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Waldemar Hickst-Schützling gewinnt mit Maxim Pecheur

Kabir im Grand Handicap de Paris

Longchamp 4. Mai 2019

Schon der erste diesjährige Auftritt von Guido Schmitts Kabir in Saint-Cloud war ein eindrucksvolles Saisondebüt gewesen; doch muss der Wallach aus dem Kölner Quartier von Trainer Waldemar Hickst nach dieser bereits mehr als guten Vorstellung noch einen gewaltigen weiteren Sprung nach vorne gemacht haben. Das mit insgesamt 70.000 Euro dotierte Grand Handicap de Paris gewann der vierjährige Lord of England-Sohn unter Maxim Pecheur heute in Longchamp jedenfalls sehr eindrucksvoll mit zweieinhalb Längen.

Der an sich nicht übermäßige Anstand vor den Platzierten sagt allerdings wenig über die Dominanz aus, die Kabir bereits vor der Distanz an den Tag gelegt hatte. Im über 2.000 Meter führenden Quinté+-Ausgleich stand nach Auswertung des Zielfotos am Ende sogar ein deutscher Einlauf fest, da sich für Rang zwei der von Axel Kleinkorres betreute Cafe Royal (Maxime Guyon) mit einer Nase gegen Moonwalk Step (Theo Bachelot) behauptet hatte.

Auf den weiteren Plätzen folgten Ficelle du Houley und Chill Wind. Nicht in die engere Entscheidung gelangten hingegen die weiteren deutschen Starter: Jacksun, Louis, Gyroso und Hot Bay. Letzterer war zusammen mit Kabir als verbündetes Pärchen angetreten, womit es auf die Stallwette mit den beiden Schmitt-Vertretern eine Siegquote von 7,20:1 gab. Kabir aus der Zucht von Matthias Tamrat absolvierte die 2.000-Meter-Distanz auf der mittleren Bahn in Longchamp in einer Zeit von 2.08,98 Minuten.


 

Champions League

Weitere News

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

  • Die Legende des deutschen Turfs feiert Geburtstag

    Hein Bollow wird 99 Jahre

    Köln 05.12.2019

    Die Legende des deutschen Rennsports feiert am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, Geburtstag: Hein Bollow wird 99 Jahre alt. Er ist die Identifikationsfigur des deutschen Galopprennsports. Jahrzehntelang war der in Hamburg-Nienstedten geborene und aufgewachsene Pferdemann der weltweit einzige lebende Galopp-Aktive mit über 1000 Siegen im Rennsattel und als Trainer, ehe das auch Peter Schiergen gelang.

  • Preis von Europa-Sieger Aspetar in der Hong Kong Vase

    Köln-Held im Millionenrennen

    Hong Kong 05.12.2019

    Zum Showdown vieler Galopp-Stars 2019 versprechen die Hong Kong International Races am Sonntag, 8. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs in der ehemaligen Kronkolonie zu werden. In vier hochdotierten Einladungsrennen geht es so richtig zur Sache.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm