Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pecheur-Power mit Misty Birnam

Holland-Coup in Dresden

Dresden 5. Mai 2019

Bereits vor der Mittagsstunde begann der Saisonauftakt am Sonntag in Dresden, Grund war die Übertragung der ersten fünf Rennen via PMU nach Frankreich. Im Zentrum standen zwei Ausgleiche III. Über 1.400 Meter ging der Sieg nach Holland durch Misty Birnam (3,4:1).

Der von Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen engagierte England-Import schob sich mit dem derzeit führenden Jockey Maxim Pecheur schon in Richtung der Geraden an die Spitze und gab diese trotz der stark angreifenden Lokalmatadorin Saxonia nicht mehr ab. Mit Diamond Queen wurde ein weiteres Dresdener Pferd Dritter.

Dantos siegt weiter

Weiter geht die Erfolgsserie des Hoppegarteners Dantos (4,8:1), der im 2.000 Meter-Ausgleich III mit Martin Laube vorne immer weiterzog und Good Bye sowie den aus bester Lage auf der Stelle tretenden Favoriten Storyinword sicher in Schach hielt.

Pecheur zum dritten Mal

Ein glänzendes Debüt gab der von Stefan Richter vor Ort trainierte Molly Filius (4,8:1) mit Maxim Pecheur vor Kliff und Silken Mary in einer 2.200 Meter-Prüfung. Maxim Pecheur feierte für Lucien van der Meulen (zwei Treffer) mit Guardsman (1,8:1) in einer 1.400 Meter-Konkurrenz seinen dritten Tagessieg, der gegen Leevje sicher ausfiel.

Im einleitenden 1.900 Meter-Handicap bewies Elfi Schnakenbergs Zenith (6,9:1) mit Mirko Sanna gegen Rosentor und So Super die größten Reserven.
Ein glänzendes Debüt gab der von Stefan Richter vor Ort trainierte Molly Filius (4,8:1) mit Maxim Pecheur vor Kliff und Silken Mary in einer 2.200 Meter-Prüfung.

Auch im Alter von neun Jahren ist Marco Angermanns Sternzeichen (3,8:1) noch zu Siegen in der Lage. In einem 1.500 Meter-Ausgleich IV überspurtete die Leipzigerin noch Brown Beauty und Sha Gino.

Leider waren in einer Dreijährigen-Konkurrenz zwei Kandidaten nicht zum Bewegen ihrer Startbox zu beziehen, so dass nur sieben Pferde antraten. Da war der Weg frei für den deutlich verbesserten Alpinius (7,7:1, B. Ganbat), der klar vor Diary of Dreams und Reine des Fleurs seinen ersten Erfolg landete.

Im abschließenden 2.200 Meter-Ausgleich IV durfte sich der Stall Unikat über den ersten Saisonteffer der von Roland Dzubasz in Hoppegarten trainierten La Isla Bonita (5,1:1) freuen, der im letzten Galoppsprung noch Waikiki und Solana verdrängte.


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Eduardo Pedroza und der Derby-Favorit

    25.06.2019

    Am Sonntag, den 7. Juli steht ein großes Jubiläum an: Das Deutsche Derby, unter dem Patronat von IDEE Kaffee, wird zum 150. Mal ausgetragen. Seit 1869 messen sich in Hamburg-Horn dreijährige Hengste und Stuten im bekanntesten und wichtigsten Galopprennen des Landes. Das Preisgeld beträgt 650.000 Euro, allein für den Sieger gibt es 390.000 Euro. Die Gruppe I-Prüfung über die 2.400m-Distanz ist natürlich Teil der deutschen Rennserie German Racing Champions League, denn hier werden wirklich Champions gemacht. Es ist der vierte von insgesamt elf Wertungsläufen.

  • Laccario mit Eduardo Pedroza im Rennen des Jahres

    Estivo raus, noch 28 Pferde im Derby

    Hamburg 25.06.2019

    28 Pferde befinden sich seit dem Dienstagmorgen noch im Aufgebot für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli in Hamburg-Horn. Trainer John David Hillis nahm Estivo aus dem Aufgebot für das Rennen des Jahres.

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm