Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Klasse-Feld im Oleander-Rennen in Berlin-Hoppegarten

Drei Iren gegen die deutsche Langstrecken-Elite?

Berlin-Hoppegarten 8. Mai 2019

Drei Iren gegen die heimische Langstrecken-Elite? Das 48. Comer Group International Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten, Höhepunkt des am Samstag beginnenden zweitägigen Meetings, verspricht eine mehr als hochkarätige Besetzung.

Thomas Hobson (mit Star-Jockey Oisin Murphy ist die Hoffnung von Top-Trainer Willie Mullins und reist mit der erstklassigen Empfehlung eines zweiten Platzes im Long Distance Cup in Ascot an. Sponsor Luke Comer ist mit Raa Atoll (J. Bojko) und Zabriskie (Top-Chance für Amazone Sibylle Vogt)engagiert.

Insgesamt blieb bei der Vorstarterangabe ein starkes 12er-Feld im Rennen für diesen „Marathon“. Champion Markus Klug könnte gleich mit drei Pferden vertreten sein: Adler (M. Seidl), Ernesto (A. de Vries) und Klüngel (M. Pecheur) sind seine Kandidaten.

Die weiteren potentiellen Hoffnungen sind: Berghain (J. Mitchell), Moonshiner (F. Minarik), Nikkei (A. Starke), Quintarelli (R. Piechulek), Wisperwind (B. Murzabayev) und Abadan (M. Cadeddu). Lesen Sie unseren ausführlichen Vorbericht am Donnerstag nach der Starterangabe.

 

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm