Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Frischer Sieger Fair Hurricane und viele holländische Gäste mit Top-Chancen

Der nächste „Hurrikan“ in Mülheim?

Mülheim 15. Mai 2019

Auf der Rennbahn Mülheim geht es im Mai Schlag auf Schlag zur Sache. Nach der gelungenen Veranstaltung am 6. Mai lockt nun bereits an diesem Samstag ein weiterer Termin am Raffelberg. Die ersten sieben der insgesamt neun Rennen ab 11:00 Uhr werden via PMU nach Frankreich übertragen.

Zwei Ausgleiche III verdienen besonderen Kredit. Über 1.500 Meter (4. Rennen um 12:30 Uhr) präsentiert sich mit Fair Hurricane (M. Cadeddu) ein hier zuletzt sehr überzeugender Gewinner. Aber der Niederländer Infamous Lawman (M. Pecheur) steht unmittelbar vor einem Erfolg.

Im Pendant über 2.000 Meter (6. Rennen um 13:30 Uhr) sollte der Holländer Guardsman (M. Pecheur) kaum bei dem jüngsten Treffer stehenbleiben. Und auch der Landsmann Fire Linn (A. de Vries) hat möglicherweise noch mehr zu bieten.

10.000 Euro werden in der Viererwette des 7. Rennens um 14 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgeschüttet. Im 14er-Feld könnte Altmeister Kevin Woodburn (61) mit Reti Eröffnung erneut gewinnen.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • 200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

    Deutsche Stute reist nach Bahrain

    Bahrain 12.11.2019

    Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm