Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch neun Spitzenpferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft

Champions League nimmt Kurs auf Baden-Baden

Baden-Baden 27. Mai 2019

Die German Racing Champions League nimmt Kurs auf das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden: Am Schluss-Sonntag (2. Juni) der drei tollen Turf-Tage auf der Rennbahn Iffezheim bildet der Große Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) das große Highlight und gleichzeitig den zweiten Wertungslauf der elf Rennen in sechs Städten umfassenden Rennserie.

Nach dem Sieg des Franzosen French King im Carl Jaspers-Preis in Köln stehen die Chancen auf einen weiteren Gäste-Sieg nicht schlecht. Beim letzten Streichungstermin blieben neun Pferde im Aufgebot, von denen eines aus dem Ausland kommt. Die von Mark Johnston trainierte Nyaleti, 2018 Siegerin in den 1.000 Guineas in Düsseldorf, könnte aus England anreisen.

Das heimische Aufgebot kann sich sehen lassen: Royal Youmzain (E. Pedroza), Wai Key Star, Walsingham (A. Starke), Windstoß (A. de Vries) sind allesamt schon hochdekoriert. Die weiteren potenziellen Kandidaten: Alounak, Itobo (M. Casamento), Matchwinner (A. Best) und Oriental Eagle.

Großer Derby-Test

Ein bedeutender Test für das Deutsche Derby ist der Derby Trial – Frühjahrs-Preis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag als zweites Grupperennen in Baden-Baden. Hier blieben bei der Finalstreichung am Montag acht Pferde startberechtigt, darunter die Gäste King (R. Piechulek) aus Holland und Surrey Thunder aus England.

Die möglichen deutschen Kandidaten sind: Accon (J. Palik), Calico, Moonlight Man (A. de Vries), Peppone (B. Murzabayev), Runnymede und Skyful Sea. Unseren großen Vorbericht lesen Sie nach der Starterangabe am Mittwoch, 29. Mai.
 

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm