Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viele Jockeys für den Top-Derby-Test in Köln stehen bereits fest

Union-Countdown in der Champions League

Köln 4. Juni 2019

Zum ersten Mal sind am Pfingstmontag (10. Juni) die dreijährigen Spitzengalopper in der German Racing Champions League unterwegs. Im Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m), der bedeutendsten Derby-Vorprüfung sind aktuell noch elf Pferde startberechtigt, darunter mit Django Freeman (L. Delozier) und Laccario (E. Pedroza) auch zwei besonders hoch gehandelte Kandidaten für das Blaue Band.

Ebenfalls bereits mit Reiter angegeben wurden Andoro (M. Cadeddu), Dschingis First (A. de Vries), Man On The Moon (F. Veron), Sibelius (M. Pecheur), So Chivalry (F. Minarik) und Winterfuchs (S. Vogt).

Die weiteren möglichen Köln-Hoffnungen im ältesten deutschen Galopprennen überhaupt sind: Mooniac, Nubius und Quian. Unser Vorbericht erscheint am Donnerstag, 6. Juni nach der Starterangabe.

Interessantes Detail aus einer Presseinfo von Holger Faust: "Jockey Lukas Delozier hat sich am heutigen Tag dafür entschieden, Django Freeman im Derby zu reiten. Da Donjah bei einem guten Ergebnis am Sonntag im Diana-Trial in Hoppegarten anschließend im Derby laufen könnte, wird sie nun von Clement Lecoeuvre geritten, der dann auch in Hamburg ihr Partner wäre.“

Aktuell führen in der Gesamtwertung der Pferde der Champions League nach zwei von elf Wertungsläufen French King und Itobo mit jeweils 10 Punkten. Es wird am Montag also ein neues Pferd zur Spitze hinzustoßen. Marco Casamento und Olivier Peslier sind bei den Jockey mit je 10 Punkten vorne. In der Trainer-Wertung teilen sich Hans-Jürgen Gröschel und Henri-Alex Pantall (jeweils 10 Punkte) die Führung.
 

Champions League

Weitere News

  • Noch 9 Hoffnungen im Dallmayr-Preis

    Münchener Champions League-Highlight

    München 22.07.2019

    Gruppe I-Spannung am Sonntag in München: Mit dem Großen Dallmayr-Preis (155.000 Euro, 2.400 m) erwartet Sie eines der Top-Event der Saison 2019 in der bayerischen Metropole innerhalb der German Racing Champions League.

  • Besitzertrainer-Cup 2019

    Matthias Schwinn behauptet Führung

    Bad Harzburg 22.07.2019

    Der Spitzenreiter des Besitzertrainer-Cups 2019 heißt weiterhin Matthias Schwinn. Beim vierten von insgesamt sechs Wertungsrenntagen am Sonntag, 21. Juli, im Rahmen der 140. Bad Harzburger Galopprennwoche holte der Coach aus Honzrath-Beckingen durch Rang zwei von Baker Street weitere acht Zähler. Damit hat Matthias Schwinn nun 38 Punkte auf seinem Konto.

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm