Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Jozef Boko in New York im Einsatz

Binti Al Nar mit nächster USA-Chance

Belmont Park/New York 5. Juni 2019

Zweiter USA-Start der deutschen Stute Binti Al Nar: Die von Peter Schiergen trainierte Lady bestreitet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (0:46 Uhr deutscher Zeit) die Intercontinental Stakes in Belmont Park/New York. 200.000 Dollar sind in dieser Grade III-Prüfung zu verdienen.

Junior Alvarado sitzt im Sattel der Deutschen, die zuletzt Sechste in den Beaugay Stakes wurde. Sie bekommt es mit acht Gegnerinnen zu tun, darunter auch Raven’s Lady, die für Trainer Marco Botti die Goldene Peitsche 2018 in Baden-Baden gewann. Nun ist sie bei Trainer James Cassidy beheimatet.

Am Freitag reitet dann erneut Jozef Bojko, der in Deutschland tätige Jockey, den im Comer Group International 48. Oleander-Rennen in Berlin-Hoppegarten erfolgreichen Iren Raa Atoll im Belmont Gold Cup (Grade II, 400.000 Dollar, 3.200 m) in Belmont Park. Raa Atoll erhielt dank seines Berlin-Sieges eine kostenlose Startberechtigung in dieser Prüfung, die um 23.48 Uhr ausgetragen wird und neun Pferde anlockt, darunter aus Europa auch Mootasadir und Amade.

Nikkei für ParisLongchamp nachgenannt

Der Ittlinger Nikkei wurde von Trainer Peter  Schiergen für das Rennen mit dem Titel La Coupe (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) in ParisLongchamp nachgenannt.

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm