Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stockholm ist am 30. Juni das Ziel der Amazone

Rebecca Danz vertritt Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Amazonen

Stockholm/Schweden 17. Juni 2019

Am 30. Juni findet in Stockholm (Schweden) der Women Jockeys’ World Cup 2019 statt. Für Deutschland startet die Oberhausenerin Rebecca Danz, die in 5 Galopprennen gegen einige der besten Amazonen der Welt um den Titel "Lady Jockeys’ Thoroughbred World Championship 2019" reitet.

Diese Weltmeisterschaft wurde vom schwedischen Verband "Svensk Galopp" ins Leben gerufen und wird ausschließlich auf englischen Vollblütern geritten. Die Pferde werden bei dieser WM nicht wie üblich ausgelost, sondern nach bestimmten Regeln von einem Experten-Team den Reiterinnen zugeteilt.

Dennis Madsen, Renndirektor von Svensk Galopp: "Rennen für weibliche Jockeys sind sehr rar, werden aber immer populärer. Wir freuen uns darauf, Ende Juni einige der erfolgreichsten Reiterinnen der Welt in Schweden begrüßen zu dürfen. Diese Lady World Championchip bietet eine große Plattform, in der sich weibliche Elite-Athleten aus der ganzen Welt präsentieren. Wir hoffen auch zukünftige Generationen damit zu inspirieren."

Rebecca Danz: "Es ist mir eine große Ehre, dass ich von den Verantwortlichen in Schweden eingeladen wurde, um Deutschland zu vertreten und mich mit den besten Amazonen der Welt zu messen. Der Modus ist interessant und eine Herausforderung. Nach meinem WM-Titel in Abu Dhabi im November letzten Jahres ist diese neu geschaffene WM-Serie eine klasse Sache für alle Frauen im Galopprennsport, wo wir sonst gegen die Männer ohne Vorteil antreten."

Wer sich live an diesem Tag den Ladys World Cup ansehen möchte, Racing TV, der führende Sender des britischen Rennsports, wird live über die Meisterschaftsrennen berichten.

 

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm