Login
Trainerservice
Schliessen
Login

In Dortmund kein Führungswechsel im Besitzertrainer-Cup 2019

Dortmund 24. Juni 2019

Matthias Schwinn führt den Besitzertrainer-Cup 2019 auch zur Halbzeit weiterhin mit 30 Punkten an. Beim dritten von sechs Wertungsrenntagen am Sonntag, 23. Juni, in Dortmund war der Coach aus Honzrath-Beckingen zwar nicht am Start, doch seine ärgste Verfolgerin Annick Gratz schafften es nicht, an ihm vorbeizuziehen.

Annick Gratz, die ebenfalls in Honzrath-Beckingen trainiert, sammelte lediglich fünf Zähler und steht jetzt bei 25 Punkten. In Dortmund wurde sie mit Bin Manduro Vierte (4 Punkte) und Contendit Sechste (1). Den größten Sprung nach vorne machte Lucien W. J. van der Meulen. Zu seinen bisherigen acht Zählern kamen 17 dazu. Zweite Plätze durch Impactful und Infamous Lawman sowie Rang zehn von Dutch Master sorgten dafür, dass der amtierende Champion der Besitzertrainer mit 25 Punkten mit Annick Gratz gemeinsam auf Platz zwei liegt.

Ebenfalls auf dem Vormarsch ist Caroline Fuchs. Durch ihren Treffer mit Baroncello stehen bei ihr nun 20 Zähler zu Buche, was gemeinsam mit Horst Rudolph Rang vier bedeutet. Unter die ersten zehn Platzierten in der Zwischenwertung drei Wertungsrenntage vor Schluss des Wettbewerbs kletterten Petra Sauter und Martina Grünewald nach vorne. Petra Sauter steht durch den Treffer von Vieille Sorciere bei zehn und Martina Grünewald erhöhte durch Rang zwei von Karibana ihr Konto auf neun Punkte.

Die weiteren Wertungsrenntage des diesjährigen Besitzertrainer-Cups sind am 21. Juli in Bad Harzburg, am 1. September in Quakenbrück und am 31. Oktober in Halle. In Halle an der Saale werden dann die Siegerin oder der Sieger sowie die Platzierten des Besitzertrainer-Cups 2019 geehrt.

Wie gewohnt wird die Rangfolge über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen an diesen sechs Renntagen ermittelt. Pro Rennen sind je Platzierung von Pferden von Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen:

1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere folgende Platz – 1 Punkt

Die gesammelten Punkte an den Wertungsrenntagen entscheiden über Sieger und Platzierte im Besitzertrainer-Cup. Platz eins ist mit 1000 € dotiert. Der Zweitplatzierte erhält 500 €, der Drittplatzierte 300 € und der Viertplatzierte 200 € als Prämie. Als Neuerung 2019 erhalten zudem die Besitzertrainer auf den Plätzen 5 bis 10 jeweils 100 €.
 

Champions League

Weitere News

  • Pferderennen auf dem zugefrorenen See von St. Moritz

    Das Schnee-Spektakel startet

    St. Moritz/Schweiz 29.01.2020

    Es ist ein einzigartiges Spektakel in einer besonderen Umgebung: Am Sonntag startet wieder White Turf, die Rennen auf dem zugefrorenen See in St. Moritz/Schweiz. An drei Sonntagen hintereinander treffen sich vierbeinige Hoffnungen vor den Augen vieler Touristen und der High Society in dem Nobelskiort.

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm