Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Preis von LOTTO Hamburg: Itobo der Top-Favorit

Start ins heißeste Wochenende des deutschen Turfs

Hamburg 2. Juli 2019

Das heißeste Wochenende des deutschen Galopprennsports beginnt bereits am Freitag: Zwei Tage vor dem IDEE 150. Deutschen Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn versammelt der Große Preis von LOTTO Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 8. Rennen um 19:55 Uhr) hochkarätige Galopper in der Hansestadt.

Allen voran Stall Tottis Itobo (Marco Casamento) aus dem Stall von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel. Mit dem beeindruckenden Erfolg im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II) in Baden-Baden innerhalb der German Racing Champions League krönte der schon siebenjährige Wallach seine bisherige Laufbahn. Natürlich darf man ihm hier eine Menge zutrauen.

Nikkei ist auch bereits Gruppesieger

Vielleicht könnten ihm die Stuten Serena (Bauyrzhan Murzabayev) aus dem eigenen Stall und Amorella (Adrie de Vries) von Markus Klug gefährlich werden. Nachgenannt wurde in das Sechserfeld von Peter Schiergen der Ittlinger Nikkei (Andrasch Starke), der 2018 mit dem Silbernen Pferd in Hoppegarten sein erstes Grupperennen gewann.

Einzige Dreijährige ist die Stute Stex (Wladimir Panov), die als Dritte aus dem Diana-Trial ebenfalls gefährlich wirkt. Mit King David (Oliver Wilson) kommt ein interessanter Gast aus Dänemark.

Zwei Viererwetten im Angebot

Insgesamt umfasst das Programm am Freitag neun Rennen ab 16:25 Uhr, darunter auch ein Ausgleich II und der Ex-Aktiven-Cup, in dem ehemalige Sattelkünstler noch einmal ihr Glück versuchen. 10.000 Euro werden in der Viererwette des 4. Rennens um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m) und des 7. Rennens um 19:25 Uhr (Ausgleich III, 1.200 m) ausgeschüttet.

Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

Bereits jetzt herrscht Hochspannung in Hamburg, denn am Sonntag, 7.Juli steht zum Abschluss des Meetings das bedeutendste Galopprennen des Jahres 2019 auf dem Programm: Im IDEE 150. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) geht es um 650.000 Euro an Rennpreisen und viel Renommee in der German Racing Champions League!
 

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm