Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mehl Mülhens-Trophy am Derby-Vortag das Top-Event

Der große Tag der Stuten in Hamburg

Hamburg 3. Juli 2019

Gut 24 Stunden vor dem Showdown um das IDEE Deutsche Derby stehen am Samstag die Spitzenstuten im Fokus in Hamburg: In der Mehl Mülhens-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m, 10. Rennen um 15:45 Uhr) absolvieren dreijährige Stuten ihren entscheidenden Test vor dem Henkel – Preis der Diana, dem Stutenderby am 4. August in Düsseldorf.

Es könnte einen Erfolg von Champion Markus Klug geben, denn er hat gleich drei Kandidatinnen im Rennen. Besonders gefällt die Brümmerhoferin Anna Pivola (Adrie de Vries) als Vierte im Diana-Trial in Berlin-Hoppegarten gut. Sie war dort schon vor der nachgenannten Winterkönigin Whispering Angel (Martin Seidl), die dem Gestüt Wiedingen gehört und nun schon entscheidend gefördert sein dürfte. Sharoka (Maxim Pecheur) könnte für einen Erfolg des Gestüts Röttgen sorgen, das hier dank der Mehl-Mülhens-Stiftung als Sponsor firmiert, sie war Fünfte in den klassischen 1.000 Guineas.

Gestüt Wittekindshofs Shining Pass (Eduardo Pedroza) aus dem Stall von Andreas Wöhler galt in der Hauptstadt sogar als Favoritin, kam aber über Platz sechs nicht hinaus, als sie ihre erste Niederlage überhaupt bezog. Gefährlich wirkt die von Peter Schiergen trainierte Ebbesloherin Durance (Andrasch Starke), die sich mit dem BMW-Preis Düsseldorf gerade ein Listenrennen sicherte.

Großes Programm mit elf Rennen ab 11 Uhr und zwei Viererwetten

Insgesamt erwartet Sie am Derby-Tag ein strammes Programm von elf Rennen, von denen die Rennen 1 bis 6 auch nach Frankreich übertragen werden. Erster Start ist um 11 Uhr. Neben einem Ausgleich I und einem Ausgleich II steht auch ein Lauf der Fegentri-WM der Damen an. Die Viererwette mit je 10.000 Euro Garantie-Auszahlung gibt es im 6. Rennen um 13:30 Uhr (Ausgleich III, 1.800 m) und im 9. Rennen um 15:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m).

Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

Bereits jetzt herrscht Hochspannung in Hamburg, denn am Sonntag, 7.Juli steht zum Abschluss des Meetings das bedeutendste Galopprennen des Jahres 2019 auf dem Programm: Im IDEE 150. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) geht es um 650.000 Euro an Rennpreisen und viel Renommee in der German Racing Champions League!
 

Champions League

Weitere News

  • Pferderennen auf dem zugefrorenen See von St. Moritz

    Das Schnee-Spektakel startet

    St. Moritz/Schweiz 29.01.2020

    Es ist ein einzigartiges Spektakel in einer besonderen Umgebung: Am Sonntag startet wieder White Turf, die Rennen auf dem zugefrorenen See in St. Moritz/Schweiz. An drei Sonntagen hintereinander treffen sich vierbeinige Hoffnungen vor den Augen vieler Touristen und der High Society in dem Nobelskiort.

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm