Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mehl Mülhens-Trophy am Derby-Vortag das Top-Event

Der große Tag der Stuten in Hamburg

Hamburg 3. Juli 2019

Gut 24 Stunden vor dem Showdown um das IDEE Deutsche Derby stehen am Samstag die Spitzenstuten im Fokus in Hamburg: In der Mehl Mülhens-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m, 10. Rennen um 15:45 Uhr) absolvieren dreijährige Stuten ihren entscheidenden Test vor dem Henkel – Preis der Diana, dem Stutenderby am 4. August in Düsseldorf.

Es könnte einen Erfolg von Champion Markus Klug geben, denn er hat gleich drei Kandidatinnen im Rennen. Besonders gefällt die Brümmerhoferin Anna Pivola (Adrie de Vries) als Vierte im Diana-Trial in Berlin-Hoppegarten gut. Sie war dort schon vor der nachgenannten Winterkönigin Whispering Angel (Martin Seidl), die dem Gestüt Wiedingen gehört und nun schon entscheidend gefördert sein dürfte. Sharoka (Maxim Pecheur) könnte für einen Erfolg des Gestüts Röttgen sorgen, das hier dank der Mehl-Mülhens-Stiftung als Sponsor firmiert, sie war Fünfte in den klassischen 1.000 Guineas.

Gestüt Wittekindshofs Shining Pass (Eduardo Pedroza) aus dem Stall von Andreas Wöhler galt in der Hauptstadt sogar als Favoritin, kam aber über Platz sechs nicht hinaus, als sie ihre erste Niederlage überhaupt bezog. Gefährlich wirkt die von Peter Schiergen trainierte Ebbesloherin Durance (Andrasch Starke), die sich mit dem BMW-Preis Düsseldorf gerade ein Listenrennen sicherte.

Großes Programm mit elf Rennen ab 11 Uhr und zwei Viererwetten

Insgesamt erwartet Sie am Derby-Tag ein strammes Programm von elf Rennen, von denen die Rennen 1 bis 6 auch nach Frankreich übertragen werden. Erster Start ist um 11 Uhr. Neben einem Ausgleich I und einem Ausgleich II steht auch ein Lauf der Fegentri-WM der Damen an. Die Viererwette mit je 10.000 Euro Garantie-Auszahlung gibt es im 6. Rennen um 13:30 Uhr (Ausgleich III, 1.800 m) und im 9. Rennen um 15:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m).

Hochspannung vor dem Rennen des Jahres

Bereits jetzt herrscht Hochspannung in Hamburg, denn am Sonntag, 7.Juli steht zum Abschluss des Meetings das bedeutendste Galopprennen des Jahres 2019 auf dem Programm: Im IDEE 150. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) geht es um 650.000 Euro an Rennpreisen und viel Renommee in der German Racing Champions League!
 

Champions League

Weitere News

  • Top-Treffer beim Dresdner Listen-Finale mit Saurens Say Good Buy

    Der „Grewe-Express“ rollt und rollt

    Dresden 20.11.2019

    Was der Kölner Trainer Henk Grewe in der Saison 2019 anfasst, das wird zu Gold: Auch der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m), das letzte Listenrennen der deutschen Galopp-Saison beim Saisonfinale am Mittwoch in Dresden, ging an den künftigen Champion-Coach: Der von Andrasch Starke gerittene 2,4:1-Favorit Say Good Buy gewann für Besitzer Eckhard Sauren nach einer packenden Kampfpartie und sicherte seinem Eigner die Siegprämie von 14.000 Euro.

  • Besitzertrainer fördern auch 2020 deutschen Galopprennsport

    20.11.2019

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2020 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie im Vorjahr stehen dazu insgesamt 7.600 € nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder. 5.000 € werden direkt als Zuschüsse für Rennen verschiedener Rennvereine gezahlt.

  • Bahrain-Abenteuer für die Wittekindshof-Stute

    Erobert Sword Peinture die Wüste?

    Bahrain 19.11.2019

    Das Wüsten-Abenteuer hat längst begonnen, und am Freitag könnte die große Stunde für die deutsche Hoffnung Sword Peinture in Bahrain schlagen: Die von Andreas Suborics in Köln trainierte Stute, in ihrer bisherigen Karriere bereits Listensiegerin, bestreitet am Freitag die mit 200.000 Dollar dotierte und über 2.000 Meter führende Bahrain International Trophy.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm