Login
Trainerservice
Schliessen
Login

After Work-Renntag in Leipzig mit Rennen, Cocktails und Musik

Ein Sommernachtstraum im Scheibenholz

Leipzig 9. Juli 2019

Kaum ist die Derby-Woche in Hamburg vorbei, da lockt am Donnerstag in Leipzig ein spannender After Work-Renntag. Sieben Prüfungen werden hier zwischen 17:45 Uhr und 20:55 Uhr ausgetragen. Die Veranstaltung steht erstmals unter dem Motto „Ein Sommernachtstraum im Scheibenholz.“

Alexander Leip, der Geschäftsführer der Scheibenholz GmbH & Co. KG. erklärt: „Nach unseren beiden Traditionsterminen – dem Aufgalopp und dem Moderenntag –freuen wir uns sehr, alle Leipziger zum 1. Sommernachtsrenntag in der 152-jährigen Geschichte des Scheibenholzes begrüßen zu dürfen. Sieben gut besetzte, und dank unserer Partner, gut dotierte Galopprennen versprechen spannenden Sport, prickelnde Endkämpfe und hoffentlich auch den einen oder anderen Wetterfolg.“

Mit stattlichen 8.000 Euro ist das Hauptereignis ausgestattet, ein Ausgleich III über 1.600 Meter (5. Rennen um 19:50 Uhr), der zur Mitteldeutschen Galoppserie zählt. Der Mannheimer Erfolgstrainer Marco Klein, kürzlich auf seiner Heimatbahn in sage und schreibe vier Rennen erfolgreich, bietet mit der frischen Siegerin Mashiana (F. Minarik) und dem an jenem Tag zweitplatzierten Exclusive Potion (hier gibt Jockey Tommaso Scardino sein Comeback nach einer Verletzungspause) gleich zwei Kandidaten auf, die beide weit vorne landen sollten. Das gilt auch für Frank Fuhrmanns in Hamburg stark verbesserten Scenic River (M. Pecheur).

After-Work-Party mit DJ Carma

Im Anschluss an die Rennen wird im Rennbahn-Club im historischen Tribünengebäude mit DJ Carma bis 23 Uhr weitergefeiert. Bars im Innen-und Außenbereich servieren erfrischende Cocktails. Wer nicht das Tanzbein schwingen möchte, kann es sich in den Liegestühlen auf der Terrasse vor der Tribüne bequem machen und den weiten Sternenhimmel über der Rennbahn bewundern.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Rubaiyat der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten!

    Auf der Pole-Position der „ewigen Bestenliste“!

    22.10.2019

    Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn Mailand Geschichte geschrieben: Denn seit seinem Erfolg im Gran Criterium (Gr. II) ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Rubaiyat mit 245.000 Euro an Preisgeldern in 2019 das gewinnreichste zweijährige Pferd Deutschlands aller Zeiten!

  • Holt Pecheur bei der Freitags-Matinée in Krefeld weiter auf?

    Nächste Runde im Championatskampf der Jockeys

    Krefeld 22.10.2019

    94:88 – das ist der Stand im derzeitigen Championatskampf der Jockeys. Bauyrzhan Murzabayev hat noch sechs Punkte Vorsprung auf Maxim Pecheur, der in Baden-Baden stark aufgeholt hat. Es könnte also noch einmal spannend werden. Klare Sache, dass beide am Freitag auch in Krefeld in den Sattel steigen – Pecheur in allen sieben Prüfungen, Murzabayev fünfmal.

  • Deutscher Top-Galopper im Breeders‘ Cup Turf um 4 Millionen Dollar!

    Daumendrücken für Alounak

    Santa Anita/USA 21.10.2019

    Einer der bedeutendsten Renntage des internationalen Galopprennsports wirft seine Schatten voraus, und Deutschland ist dabei: Der von Waldemar Hickst in Köln für Darius Racing trainierte Alounak, zuletzt sehr guter Zweiter im Canadian International in Woodbine/Kanada, bestreitet den Breeders‘ Cup Turf am 2. November.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm