Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

Vichy/Frankreich 17. Juli 2019

Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

Unter Derby-Siegjockey Eduardo Pedroza hatte der achtjährige Wallach aus dem Spexarder Stall von Andreas Wöhler in dieser mit 80.000 Euro dotierten Gruppe III-Prüfung über 2.000 Meter zwar früh eine gute Position an dritter Stelle, doch auf der Zielgeraden kam der bei einer Quote von 7:1 notierte Gewinner des Großen Preises der Dortmunder Wirtschaft früh nicht weiter. Nach Platz vier im vergangenen Jahr gab es für Potemkin, dessen Miteigner Klaus Allofs gemeinsam mit seiner Ehefrau Ute vor Ort weilte, nichts zu bestellen.

Dank eines ausgefeilten Rittes von Christophe Soumillon gewann mit dem von Christophe Escuder engagierten Diamond Vendome das Pferd mit dem niedrigsten Rating. Start-Ziel dosierte der Star-Jockey das Tempo, beorderte den stark verbesserten vierjährigen Wallach auf der Zielgeraden ganz an die Außenseite und hatte zum Toto von 6,2:1 alles mehr als sicher im Griff. Interessant: Im Mai war Diamond Vendome in einem Listenrennen in Bordeaux hinter dem Deutschen Kabir Zweiter gewesen.

Der im Besitz von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed stehende Favorit Soleil Marin kam vom Ende des Feldes noch auf Platz zwei, dahinter teilten sich Royal Julius und Talk Or Listen den dritten Rang in totem Rennen.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Klasse-Pferde zum Baden-Baden-Auftakt

    Spektakulärer Start zur „Großen Woche“ des Turfs

    Baden-Baden 21.08.2019

    Es ist das bedeutendste Meeting auf Deutschlands Premium-Rennbahn Baden-Baden: Am Samstag startet die Große Woche in Baden-Baden-Iffezheim. Sechs Renntage mit Rennsport vom Allerfeinsten werden die Turffans magisch anziehen. Gleich am Eröffnungstag lockt mit dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:50 Uhr) ein Hochkaräter.

  • Duhner Wattrennen in Cuxhaven begeistern Pferdefans und Urlauber

    Eines der ungewöhnlichsten Sport-Events auf der Welt

    Cuxhaven 21.08.2019

    Fünf Stunden Spektakel pur, rund 30.000 Zuschauer und eine mehr als imposante Kulisse: Das Duhner Wattrennen in Cuxhaven, das an diesem Sonntag ausgetragen wird, ist eines der ungewöhnlichsten Pferderennen der Welt. Wenn vor dem Weltschiffahrtsweg Galopper und Trainer während der Ebbe-Phase bis zum Eintreffen der Flut um Sieg und Niederlage kämpfen, ist Hochspannung angesagt.

  • Star-Jockey Frankie Dettori reitet Iffezheimer Top-Stute wieder in Deauville

    Riesen-Vorfreude beim Joplin-Team!

    Deauville/Frankreich 20.08.2019

    Er gewinnt derzeit alles, was es zu gewinnen gibt. Ein internationaler nach dem anderen wandert auf dem Konto von Lanfranco Dettori, dem bekanntesten und wohl auch populärsten Jockey der Welt. Schon vor einigen Wochen gewann er mit der von Dieter Fechner in Iffezheim trainierten Klassestute Joplin ein Listenrennen in Deauville.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm