Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viel Geld für die Stuten in Düsseldorf

Wenn’s um Geld geht, Sparkasse

Düsseldorf 15. August 2019

Wenn’s um Geld geht, Sparkasse – das ist das Motto am Sonntag in Düsseldorf. Denn mit dem 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr) steht eines der besonders lukrativen Rennen dieser Art im Mittelpunkt des Programms.

Neun hochkarätige dreijährige und ältere Stuten sollen hier ihren Zuchtwert steigern. Aus dem Ausland gleich zwei Kandidatinnen an: Der französische Trainer Henri-Alex Pantall, noch am vergangenen Wochenende beim Grand Prix Festival in Berlin-Hoppegarten in drei Spitzenrennen erfolgreich, vertraut auf die im Besitz von Scheich Mohammeds Godolphin-Stall stehende Magic Image (J.-L. Guillochon), die natürlich weit vorne sein sollte. Bei Tom Clovers Gypsy Spirit (J. Mitchell) aus England scheint der erste Sieg auf dieser Ebene nur noch eine Frage der Zeit.

Von den heimischen Ladies ist vor allem die von Hans-Jürgen Gröschel trainierte Emerita (A. Starke) zu beachten. Sie war zuletzt Vierte in einem Grupperennen in Hamburg. K Club (A. Pietsch) hat sogar schon einmal in Frankreich gewinnen können.

Ein Ausgleich II über 2.400 Meter (5. Rennen um 16:05 Uhr) ragt aus der Karte der neun Rennen ab 14:00 Uhr des Weiteren heraus. Hier könnte Ricardo (R. Piechulek) seine große Siegesserie fortsetzen.
 

Champions League

Weitere News

  • Top-Treffer beim Dresdner Listen-Finale mit Saurens Say Good Buy

    Der „Grewe-Express“ rollt und rollt

    Dresden 20.11.2019

    Was der Kölner Trainer Henk Grewe in der Saison 2019 anfasst, das wird zu Gold: Auch der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m), das letzte Listenrennen der deutschen Galopp-Saison beim Saisonfinale am Mittwoch in Dresden, ging an den künftigen Champion-Coach: Der von Andrasch Starke gerittene 2,4:1-Favorit Say Good Buy gewann für Besitzer Eckhard Sauren nach einer packenden Kampfpartie und sicherte seinem Eigner die Siegprämie von 14.000 Euro.

  • Besitzertrainer fördern auch 2020 deutschen Galopprennsport

    20.11.2019

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2020 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie im Vorjahr stehen dazu insgesamt 7.600 € nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder. 5.000 € werden direkt als Zuschüsse für Rennen verschiedener Rennvereine gezahlt.

  • Bahrain-Abenteuer für die Wittekindshof-Stute

    Erobert Sword Peinture die Wüste?

    Bahrain 19.11.2019

    Das Wüsten-Abenteuer hat längst begonnen, und am Freitag könnte die große Stunde für die deutsche Hoffnung Sword Peinture in Bahrain schlagen: Die von Andreas Suborics in Köln trainierte Stute, in ihrer bisherigen Karriere bereits Listensiegerin, bestreitet am Freitag die mit 200.000 Dollar dotierte und über 2.000 Meter führende Bahrain International Trophy.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm