Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Die Dresdner Sonntags-Alternative

Der Frühstart mit Direkt-Übertragung nach Frankreich

Dresden 22. August 2019

Nicht nur in Baden-Baden gibt es am Sonntag spannende Galopprennen. Auch in Dresden stehen neun Prüfungen (inklusive eines Ponyrennens) an, wobei die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr via PMU nach Frankreich übertragen werden.

Zwei Ausgleiche III stehen im Blickpunkt. Über 2.200 Meter (4. Rennen um 12:55 Uhr) treffen mit den frischen Siegerinnen Mademoiselle (H. Hrouda), Mo My Dream (J. Verner) und Viva la Corsa (T. Scardino) sehr interessante Kandidatinnen aufeinander.

Über 1.400 Meter (5. Rennen um 13:25 Uhr) darf man dem Dreijährigen Braveheart (M. Laube) einen weiteren Treffer zutrauen. Sein Trainer Jan Korpas agiert in Klasse-Form. Der Holländer Infamous Lawman (C. Henrique) kommt aus der höheren Klasse.

Auch die zweijährigen Pferde kommen zu ihrem Recht – im 1. Rennen um 11:25 Uhr über 1.400 Meter. Hier sollte der erstmals aufgebotene Grewe-Vertreter Rubaiyat (M. Sanna) gleich Siegchancen besitzen.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm