Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Darauf freuen sich alle Turffreunde

Laccario startet in Baden-Baden!

Baden-Baden 23. August 2019

Die Große Woche in Baden-Baden, die am morgigen Samstag beginnt, ist um eine große Attraktion reicher: Derby-Sieger Laccario wird im bedeutendsten Rennen des Meetings, dem 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am 1. September in der German Racing Champions League starten.

Andreas Wöhler, der in Spexard bei Gütersloh den amtierenden Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens trainiert, am Freitagmorgen gegenüber German Racing: „Die Entscheidung ist gestern Abend gefallen, für Baden-Baden.“ Man zieht mit dem in dieser Saison noch ungeschlagenen Hengst des Gestüts Ittlingen damit einen Auftritt in Iffezheim einem Start in einem Millionenrennen in New York vor.

Auf der Internetseite von Andreas Wöhler heißt es: "Nicht leicht gemacht hat man hat sich die Entscheidung, wo Laccario das erste Mal nach seinem grandiosen Derby-Sieg wieder an den Ablauf kommt, und die Bedingungen im The Jockey Club Derby Invitational, einem 1 Mio. Dollar-Rennen über 2.400 m am 07.09. in New York waren wirklich sehr verlockend. Auch der Veranstalter war sehr um internationale Gäste bemüht, aber gerade eben hat Manfred Ostermann dann doch grünes Licht für Baden-Baden gegeben."

Das ist sicherlich eine sehr positive Nachricht für die Turffans, die die Große Woche besuchen. Inzwischen wurde Laccario bereits mit seinem Hamburger Siegjockey Eduardo Pedroza für das Champions League-Event angegeben, während der andere Wöhler-Starter Ashrun mit dem französischen Star-Jockey Olivier Peslier antreten wird.

Laccario führt (gemeinsam mit dem Franzosen French King) mit 20 Punkten die Gesamtwertung der elf Rennen in sechs Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie an. Bei den Jockeys liegt Eduardo Pedroza mit 28 Zählern an der Spitze vor Olivier Peslier (20 Punkte). In der Trainer-Wertung könnte Andreas Wöhler (28 Punkte) den führenden Markus Klug (29 Punkte) überholen.

 

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm