Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Coolmore Stud Baden-Baden Cup mit starker heimischer Hoffnung

Macht Folie de Louise ganz Iffezheim glücklich?

Baden-Baden 26. August 2019

Zwar kein Grupperennen, aber dennoch gehobenen Sport gibt es am dritten Tag der Großen Woche in Baden-Baden: Am Mittwoch gehört den Stuten die Bühne, die im Coolmore Stud Baden-Baden Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.800 m, 6. Rennen um 17:55 Uhr) ihren Zuchtwert steigern wollen.

Ganz Iffezheim drückt die Daumen für die von Carmen Bocskai vor Ort für den Galoppclub Iffezheim trainierte Vorjahressiegerin Folie de Louise (A. de Vries), die 2018 sogar mehrfach vor ihrem ersten Gruppesieg stand. Zuletzt liefen Baccara Rose (B. Ganbat), die mit der Galoppgemeinschaft Bad Harzburg ebenfalls einer großen Besitzergemeinschaft gehört, und Viva Gloria (F. Minarik) stark und sind ebenfalls Siegkandidatinnen.

Aus Frankreich reist die dreifache Siegerin Bella Bolide (A. Crastus) an, die man nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen sicher nicht auslassen darf.

Wetter kommen auf ihre Kosten

Insgesamt umfasst das Programm acht Rennen ab 15 Uhr, darunter natürlich auch wieder eine Viererwette. 10.000 Euro sind im 5. Rennen um 17:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) als Auszahlung garantiert.

KSC-Renntag

Der Aufsteiger Karlsruher SC hat einen idealen Start in die Zweite Bundesliga hingelegt. Entsprechend populär werden die Spieler beim schon traditionellen „KSC-Renntag“ am Mittwoch, 28. August, sein. KSC-Fans können das Team hautnah erleben, Autogramme sammeln und im umgebauten „KSC-Land“ bei unterhaltsamen Spielen in Aktion sehen. Mannschaft, Trainer und Funktionäre kommen auch regelmäßig in den Führring, um dort mit dem Wettexperten Daniel Delius zu sprechen. Besitzer von KSC-Dauerkarten und wer ein Ticket vom Heimspiel gegen den Hamburger SV vorweisen kann, hat freien Eintritt.
 

Champions League

Weitere News

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

  • Top-Treffer beim Dresdner Listen-Finale mit Saurens Say Good Buy

    Der „Grewe-Express“ rollt und rollt

    Dresden 20.11.2019

    Was der Kölner Trainer Henk Grewe in der Saison 2019 anfasst, das wird zu Gold: Auch der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m), das letzte Listenrennen der deutschen Galopp-Saison beim Saisonfinale am Mittwoch in Dresden, ging an den künftigen Champion-Coach: Der von Andrasch Starke gerittene 2,4:1-Favorit Say Good Buy gewann für Besitzer Eckhard Sauren nach einer packenden Kampfpartie und sicherte seinem Eigner die Siegprämie von 14.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm