Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wettstar Steher Cup lockt die Langstrecken-Elite nach Iffezheim

Der Marathon der Großen Woche

Baden-Baden 27. August 2019

Marathon in Iffezheim: Die sprichwörtliche Pferdelunge, also eine gehörige Portion Ausdauer, wird am Donnerstag, dem vierten Meetingstag der Großen Woche auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim verlangt. Denn im Wettstar Steher Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 6. Rennen um 17:55 Uhr) geht es über Distanz von 2.800 Metern.

Walsingham (A. Starke) aus dem Stall von Peter Schiergen in Köln scheint nach dem starken Ehrenrang in Berlin nun siegreif. Trainer-Senkrechtstarter Henk Grewe vertraut auf den Ex-Seriensieger Wisperwind (A. Pietsch) und vor allem auf Power Euro (L. Delozier), die Hoffnung des Hamburger Kaffeekönigs Albert Darboven. Er legt eine große Saison hin und sollte auch auf dieser Ebene mitmischen.

Moonshiner (F. Minarik) und Ernesto (M. Pecheur) sind auf Langstrecken in ihrem Element und besitzen ausreichend Können. Torcedor (E. Pedroza) galt zuletzt nach langer Pause in Hoppegarten als heißer Favorit, blieb jedoch weit unter seinen Möglichkeiten. Hier hat er die Chance, sich zu rehabilitieren. Immerhin gilt er als Hoffnung für den Melbourne Cup.

Insgesamt umfasst das Programm acht Rennen ab 15 Uhr, darunter auch ein Ausgleich I über 2.000 Meter (4. Rennen um 16:45 Uhr). Ronaldo (B. Murzabayev) könnte nach der knappen Niederlage in Bad Doberan nun für einen Treffer gut sein. Er erneuert das Duell mit seinem Bezwinger Doinyo (F. Minarik).

Viererwette mit 10.000 Euro

Natürlich gibt es erneut eine Viererwette mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung im 5. Rennen um 16:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m).

“Tag der Vereine” am Donnerstag

Sein 100-jähriges Bestehen feiert der FV Iffezheim in diesem Jahr und die Fußballer des Renndorfes sind am „Tag der Vereine“ am Donnerstag ebenso präsent wie Vertreter anderer Sportvereine aus der Region. Zu Gast auf der Rennbahn ist auch die „Sommererlebnistour“ von SWR4 Baden-Württemberg mit den Moderatoren Winnie Bartsch und Markus Bender.
 

Champions League

Weitere News

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

  • Rubaiyat der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten!

    Auf der Pole-Position der „ewigen Bestenliste“!

    22.10.2019

    Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn Mailand Geschichte geschrieben: Denn seit seinem Erfolg im Gran Criterium (Gr. II) ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Rubaiyat mit 245.000 Euro an Preisgeldern in 2019 das gewinnreichste zweijährige Pferd Deutschlands aller Zeiten!

  • Holt Pecheur bei der Freitags-Matinée in Krefeld weiter auf?

    Nächste Runde im Championatskampf der Jockeys

    Krefeld 22.10.2019

    94:88 – das ist der Stand im derzeitigen Championatskampf der Jockeys. Bauyrzhan Murzabayev hat noch sechs Punkte Vorsprung auf Maxim Pecheur, der in Baden-Baden stark aufgeholt hat. Es könnte also noch einmal spannend werden. Klare Sache, dass beide am Freitag auch in Krefeld in den Sattel steigen – Pecheur in allen sieben Prüfungen, Murzabayev fünfmal.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm