Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Positive Bilanz der GROSSEN WOCHE 2019 - Pressemitteilung Baden Racing

Alle Kennzahlen gesteigert

Baden-Baden 2. September 2019

Sehr zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des Rennveranstalters Baden Racing nach dem Abschluss der GROSSEN WOCHE 2019 auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Trotz der extremen Hitze an den ersten fünf Renntagen und den zum Teil kleinen Starterfeldern haben wir bei allen wichtigen Kennzahlen deutlich zugelegt“, sagte Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister. „Es war ein großartiges Meeting mit einem grandiosen Finaltag. Viele haben uns mit den Worten beglückwünscht: Das war fast wie früher.“

Grandios natürlich auch der Sieger im sportlichen Höhepunkt des Rennjahres, dem 147. LONGINES GROSSER PREIS VON BADEN: Der vierjährige Hengst Ghaiyyat gewann mit unglaublichen 14 Längen Vorsprung – eine solche Überlegenheit hat es in dem seit 1858 ausgetragenen Grand Prix mindestens seit 1904 (so weit reichen die Aufzeichnungen des Richterspruchs zurück) nicht gegeben.

An den sechs Renntagen wurden 65.900 Besucher gezählt, der Gesamtwettumsatz lag bei 3,148 Millionen Euro – acht Prozent höher als im Vorjahr. Das macht bei 54 Rennen ein Durchschnitt von 58.296 Euro bei einem Anteil von knapp 35 Prozent der sogenannten Außenwetten. Erfolgreichster Reiter war Adrie de Vries mit sechs Siegen, bei den Trainern wurde Henk Grewe mit vier Siegen Meetings-Champion.

SALES & RACING FESTIVAL im Oktober

Der Blick richtet sich bei Baden Racing jetzt aber schnell wieder nach vorne: In nur sieben Wochen laufen sie wieder, beim SALES & RACING FESTIVAL im Oktober. Neu in diesem Jahr ist, dass die Renntage Samstag (19.10.) und Sonntag (20.10.) ausgetragen werden, die BBAG Herbstauktion schon am Freitagvormittag (18.10.) beginnt und Samstag nach den Rennen fortgeführt wird. Sportlicher Höhepunkt des dritten Meetings des Jahres ist der PREIS DER WINTERKÖNIGIN, das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten in Deutschland.


 

Champions League

Weitere News

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

  • Top-Treffer beim Dresdner Listen-Finale mit Saurens Say Good Buy

    Der „Grewe-Express“ rollt und rollt

    Dresden 20.11.2019

    Was der Kölner Trainer Henk Grewe in der Saison 2019 anfasst, das wird zu Gold: Auch der Große Herbstpreis der Freiberger Brauerei (25.000 Euro, 2.200 m), das letzte Listenrennen der deutschen Galopp-Saison beim Saisonfinale am Mittwoch in Dresden, ging an den künftigen Champion-Coach: Der von Andrasch Starke gerittene 2,4:1-Favorit Say Good Buy gewann für Besitzer Eckhard Sauren nach einer packenden Kampfpartie und sicherte seinem Eigner die Siegprämie von 14.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm