Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutscher Hengst Waldgeist imponiert in Paris

Der Arc kann kommen!

ParisLongchamp 15. September 2019

Der Arc kann kommen: Waldgeist, im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Galopp-Crack aus dem französischen Super-Stall von Andre Fabre, empfahl sich am Sonntag für seinen geplanten Auftritt im Prix de l‘ Arc de Triomphe am 6. Oktober in ParisLongchamp.

Auf dieser Bahn absolvierte er eine glänzende Generalprobe und gewann wie schon 2018 den Prix Foy (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.400 m). Mit Jockey Pierre-Charles Boudot ließ sich der heiße 1,4:1-Favorit bis in die Zielgerade von dem Japaner Kiseki ziehen, doch locker machte sich Waldgeist von den drei Konkurrenten frei. Eine starke Vorstellung des auch im Gestüt Ammerland gezogenen Hengstes!

Way to Paris schob sich noch auf Rang zwei, während der etwas enttäuschende Kiseki nur noch Rang drei gegen Silverwave rettete.

Quest the Moon nur auf dem letzten Platz

Nur auf dem fünften und letzten Platz landete der von Sarah Steinberg für den Stall Salzburg vorbereitete Quest the Moon im Prix Niel (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.400 m). Aus günstiger Position konnte sich der Derby-Vierte bald nicht mehr steigern. Nach einem sehr unglücklichen Rennverlauf ging für den französischen Derbysieger Sottsass (1,5:1) gerade noch rechtzeitig eine Lücke auf. Cristian Demuro nutzte diese jedoch auf den allerletzten Metern, und der von Jean-Claude Rouget trainierte Dreijährige empfahl sich nachdrücklich für den Arc. Die Stute Mutamakina sicherte sich Rang zwei vor Mohawk.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

  • Die Legende des deutschen Turfs feiert Geburtstag

    Hein Bollow wird 99 Jahre

    Köln 05.12.2019

    Die Legende des deutschen Rennsports feiert am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, Geburtstag: Hein Bollow wird 99 Jahre alt. Er ist die Identifikationsfigur des deutschen Galopprennsports. Jahrzehntelang war der in Hamburg-Nienstedten geborene und aufgewachsene Pferdemann der weltweit einzige lebende Galopp-Aktive mit über 1000 Siegen im Rennsattel und als Trainer, ehe das auch Peter Schiergen gelang.

  • Preis von Europa-Sieger Aspetar in der Hong Kong Vase

    Köln-Held im Millionenrennen

    Hong Kong 05.12.2019

    Zum Showdown vieler Galopp-Stars 2019 versprechen die Hong Kong International Races am Sonntag, 8. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs in der ehemaligen Kronkolonie zu werden. In vier hochdotierten Einladungsrennen geht es so richtig zur Sache.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm