Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trauer um Egon Würgau

Ein Leben für den Galopprennsport

Dresden 16. September 2019

Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

Der gebürtige Dresdener war vor allem viele Jahre auf der Derby-Bahn in Hamburg unermüdlich im Einsatz, zum Beispiel, wenn er dem jeweiligen Derby-Helden den Siegerkranz und das Blaue Band überstreifte. Noch beim IDEE 150. Deutschen Derby im Juli weilte Egon Würgau in der Hansestadt vor Ort und verfolgte den Sieg von Laccario und beglückwünschte Jockey Eduardo Pedroza noch auf dem Geläuf.

Aber auch auf den Rennbahnen der Neuen Bundesländer war Würgau in verschiedenen Funktionen tätig, nicht zuletzt im Amt des Starters, wie auf seiner Heimatbahn Dresden über den Zeitraum von 1976 bis 2009. Hier war er von 1992 bis 1996 auch Rennsekretär sowie Ehrenmitglied des Rennvereins.

Wir zitieren die Würdigung des Hamburger Renn-Clubs auf dessen Website: „Unser allseits geschätztes Mitglied und treuer Unterstützer des Hamburger Renn-Clubs, Egon Würgau (Dresden), ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Seit 1997 hat Egon Würgau dem HRC zur Seite gestanden, half, wo immer man ihn brauchte und verströmte gute Stimmung. Er hat Besuchern in etlichen Führungen die Rennbahn und das Drumherum nahegebracht und war zudem mit seinem Fachwissen ein wertvoller Ratgeber.“ Nicht nur beim Derby 2020 wird Egon Würgau fehlen – nach einem Leben für den Galopprennsport.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Alounak, Donjah und Waldpfad für Millionenrennen genannt

    Drei Deutsche in Hong Kong?

    Hong Kong 23.10.2019

    Sie gehören zu den lukrativsten Einladungsrennen der Welt: Die Hong Kong International Races am 8. Dezember 2019 auf dem Sha Tin-Kurs der ehemaligen Kronkolonie locken die vierbeinigen Galopp-Stars an. 202 Pferde, darunter 66 Gruppe I-Sieger aus zwölf Ländern, wurden am Mittwoch für diese vier Top-Prüfungen genannt, die mit insgesamt 93 Millionen HK-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) dotiert sind.

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

  • Rubaiyat der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten!

    Auf der Pole-Position der „ewigen Bestenliste“!

    22.10.2019

    Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn Mailand Geschichte geschrieben: Denn seit seinem Erfolg im Gran Criterium (Gr. II) ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Rubaiyat mit 245.000 Euro an Preisgeldern in 2019 das gewinnreichste zweijährige Pferd Deutschlands aller Zeiten!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm