Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Waldgeist: Der 4,4 Millionen-Euro-Galopper

Schon jetzt eine Legende für den deutschen Rennsport

Paris/Frankreich 9. Oktober 2019

Es war einer der größten Triumphe für deutsche Züchter überhaupt: Der historische Sieg des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist im Prix de l‘ Arc de Triomphe (Gruppe I, 5 Mio. Euro), dem bedeutendsten Rennen der Welt am vergangenen Sonntag in ParisLongchamp, brachte Deutschland in den Fokus des globalen Turf-Interesses.

Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatte natürlich der französische Meistertrainer Andre Fabre, der seinen sage und schreibe achten Arc-Sieg feierte, nachdem er schon 1987 mit Trempolino, also vor 32 Jahren, erstmals in der Siegerliste gestanden hatte.

Daher wollen wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten, was Fabre nach dem Waldgeist-Triumph sagte: „Ich bin sehr stolz, dass Waldgeist es geschafft hat, solch eine phantastische Stute wie Enable zu bezwingen. Ich bin begeistert. Schon bei seinem dritten Platz in den King George in Ascot hatte er mir sehr gefallen, und Jockey Pierre-Charles Boudot sagte damals, er könnte den Arc gewinnen. Der Arc ist immer ein großes Rennen, da hier die besten Hengste und Stuten aufeinandertreffen.“

Mit den 2.857.000 Euro, die er mit dem Arc-Sieg verdiente, steht Waldgeist nun bei einer Gesamtgewinnsumme von 4.431.356 Euro. Damit ist er schon jetzt eine Legende für den deutschen Galopprennsport.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

  • Die Legende des deutschen Turfs feiert Geburtstag

    Hein Bollow wird 99 Jahre

    Köln 05.12.2019

    Die Legende des deutschen Rennsports feiert am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, Geburtstag: Hein Bollow wird 99 Jahre alt. Er ist die Identifikationsfigur des deutschen Galopprennsports. Jahrzehntelang war der in Hamburg-Nienstedten geborene und aufgewachsene Pferdemann der weltweit einzige lebende Galopp-Aktive mit über 1000 Siegen im Rennsattel und als Trainer, ehe das auch Peter Schiergen gelang.

  • Preis von Europa-Sieger Aspetar in der Hong Kong Vase

    Köln-Held im Millionenrennen

    Hong Kong 05.12.2019

    Zum Showdown vieler Galopp-Stars 2019 versprechen die Hong Kong International Races am Sonntag, 8. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs in der ehemaligen Kronkolonie zu werden. In vier hochdotierten Einladungsrennen geht es so richtig zur Sache.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm