Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Presseinformation der Stiftung Gestüt Fährhof

Maxios wechselt nach Irland

Sottrum 12. Oktober 2019

Der im Gestüt Fährhof seit 2014 tätige Deckhengst Maxios wurde von seinem Syndikat nach Coolmore verkauft. Mit seinen ersten beiden Jahrgängen auf der Bahn stellt er bereits heute Sieger in weit über 100 Rennen. Darunter die diesjährige klassische Siegerin Diamanta, die am ersten Sonntag im August für das Gestüt Brümmerhof den Preis der Diana (Gruppe 1, 2200m) in Düsseldorf gewann.

Insgesamt ist Maxios bisher Vater von acht Black Type-Performern, darunter Realeza, Suada, Mystic Sunshine, Wild Max, Conscious, Area und Nayala. Maxios stammt vom deutschen Spitzenvererber Monsun und seine zweite Mutter ist die Champion-Zweijährige Coup de Genie, eine mehrfache Gruppe I-Siegerin und rechte Schwester des europäischen Champion-Zweijährigen Machiavellian, der als Deckhengst und Vater von Deckhengsten zu den besten Beschälern seiner Generation gehörte. Maxios ist ferner direkter Nachfahre der Jahrhundert-Stute Natalma, die Mutter des Phänomens Northern Dancer ist.

Maxios wurde von Jonathan Pease in Paris-Chantilly für die Familie Niarchos trainiert. Maxios ist ein Bruder von Bago, seiner Zeit Sieger im Prix de l'Arc de Triomphe. Auf Gruppe I-Ebene gewann er den Qatar Prix du Moulin de Longchamp (1600 Meter) und den Prix d’Ispahan (1850 Meter). Insgesamt gewann er in seiner Laufbahn acht Rennen, verdiente dabei 1.030.592 Euro und wurde unter anderem Champion-Meiler in Frankreich.

Auf den aktuellen Jährlingsauktionen erzielten seinen Nachkommen in diesem Jahr einen Durchschnitt von ca. 45.000 € (10 verkaufte Jährlinge) und sorgten damit in Doncaster und Iffezheim für das ein oder andere Highlight.

 

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm