Login
Trainerservice
Schliessen
Login

In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

Baden-Baden 17. Oktober 2019

Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

Champion Markus Klug hat in dieser Prüfung einen glänzenden Schnitt, er stellte die letzten vier Siegerinnen. Diesmal hofft er auf die Görlsdorferin Tickle Me Green (Maxim Pecheur), die ein erstklassiges Debüt in Hannover bot.

Tabera (Eduardo Pedroza) aus dem Kölner Stall von Miltcho Mintchev katapultierte sich mit einem beeindruckenden Sieg in Düsseldorf in eine der Top-Positionen im Wettmarkt. Und auch die Schlenderhanerin Shenouni (Filip Minarik) sowie Gestüt Ittlingens Stellina (Lukas Delozier) verdienen einige Aufmerksamkeit.

Henk Grewe, der mehr Zweijährigen-Rennen als alle anderen Trainer in Deutschland 2019 gewann, bietet drei Kandidatinnen auf. Flamingo Girl (Bayarsaikhan Ganbat) und A Racing Beauty (Mickael Berto) gewannen beide bereits auf dieser Bahn. Und Schwesterherz (Bauyrzhan Murzabayev) unterlag im Dortmunder Auktionsrennen nur ganz knapp. Dort belegte Alison (Jozef Bojko) aus dem Stall von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel Platz drei als Favoritin und bezog ihre erste Niederlage.

Klassepferde in der Trophy

Zur großen französischen Rennserie Défi du Galop gehört die Baden-Württemberg-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 8. Rennen um 17:05 Uhr). Hier kommt es zur packenden Auseinandersetzung einiger Top-Galopper, wie Itobo (Michael Cadeddu) oder Be My Sheriff (Adrie de Vries), die im Preis der Deutschen Einheit (Rennen der German Racing Champions League) die Plätze eins und drei belegten. Diesmal steht Letztgenannter zwei Kilo günstiger im Gewicht als damals. Klaus Allofs hofft als Mitbesitzer auf Rolando (Bauyrzhan Murzabayev).

Im Ausgleich I über 1.400 Meter (2. Rennen um 13:30 Uhr) steht Majestic Colt (E. Pedroza) vor einem neuerlichen Erfolg.

40.000 Euro in der Viererwette!

Innerhalb der neun Rennen ab 13 Uhr locken auch zwei Rennen mit der Viererwette. Stolze 40.000 Euro werden im 3. Rennen um 14:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m) ausgeschüttet, hier ist ein Jackpot von 15.186,27 Euro enthalten. Bei 16 Pferden haben Sie die freie Auswahl, und es deutet vieles auf eine sehr attraktive Quote. 10.000 Euro gibt es im 7. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m) zu verdienen.
 

Champions League

Weitere News

  • Hochkarätiges Programm beim DVR Forum Galopp am 23.11. in Düsseldorf

    Anmeldungen sind noch möglich!

    Düsseldorf 13.11.2019

    Es wird ein hochkarätiges Event mit vielen spannenden Themenbereichen – das DVR Forum Galopp powered by Sport-Welt am Samstag, 23. November im Teehaus der Galopprennbahn Düsseldorf. Unverändert sind noch wenige Plätze verfügbar – Interessierte können sich weiterhin unter forumgalopp@direktorium.de anmelden.

  • Waldgeists Zucht-Karriere startet im Ballylinch Stud

    Deutscher Arc-Sieger wird Deckhengst in Irland

    13.11.2019

    Er hat Deutschland einen historischen Erfolg im bedeutendsten Rennen der Welt beschert, nun steht seine weitere Zukunft fest: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park im Prix de l‘ Arc de Triomphe in Paris Longchamp erfolgreich, hat bekanntlich seine Rennlaufbahn beendet und wird Deckhengst im Ballylinch Stud in Kilkenny/Irland.

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm