Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Rubaiyat der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten!

Auf der Pole-Position der „ewigen Bestenliste“!

22. Oktober 2019

Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn Mailand Geschichte geschrieben: Denn seit seinem Erfolg im Gran Criterium (Gr. II) ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Rubaiyat mit 245.000 Euro an Preisgeldern in 2019 das gewinnreichste zweijährige Pferd Deutschlands aller Zeiten!

Vier Starts, vier Siege – das ist die eindrucksvolle Bilanz des vom Gestüt Karlshof gezogenen Areion-Sohnes, der zuvor u.a. den Preis des Winterfavoriten in Köln für sich entschieden hatte. Rubaiyat überholte damit Tai Chi, der 2011 insgesamt 242.995 Euro auf sein Konto gebracht hatte und bislang soviel Geld verdient hatte, wie kein anderes zweijähriges Pferd hierzulande. Er deckt im Gestüt Ohlerweiherhof.

Alson wieder in Paris?

Wie lange sich Rubaiyat der Pole-Position erfreuen darf, hängt nicht zuletzt von dem Schlenderhaner Alson ab – der von Jean-Pierre Carvalho tranierte Zweite des Prix Lagardere hat bislang 146.160 Euro auf seinem Konto stehen und bestreitet möglicherweise am Sonntag das Criterium International (Gruppe I, 250.000 Euro, 1.400 m) wieder in ParisLongchamp. Hier erhält der Sieger 142.850 Euro. Im Erfolgsfalle würde Alson also Rubaiyat überholen. Das Starterfeld steht am Freitag fest.

Deutsche Gruppe-Starter in Saint-Cloud?

Am Samstag könnten zwei Gruppe-Rennen in Saint-Cloud auf dem Plan von deutschen Pferden stehen. Mirek Rulecs Jackson Hole hat ein Engagement im Prix de Flore (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m). Sun at work (Trainer Werner Haustein) und Wonnemond (Trainer Sascha Smrczek) sind mögliche Kandidaten für den Prix Perth (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.600 m). Die Starterangabe erfolgt am Donnerstag.

St. Leger-Kandidaten in Mailand

Das St. Leger Italiano (Gruppe III, 71.500 Euro, 3.000 m) am Samstag in Mailand ist seit Jahren ein Top-Ziel deutscher Pferde. Diesmal könnten mehrere Deutsche mit von der Partie sein. Alkuin (Trainer Waldemar Hickst), Dschingis First (Markus Klug), Enjoy The Moon (Peter Schiergen) und Nikkei (ebenfalls Peter Schiergen) besaßen eine Nennung. Hier erfolgt die Starterangabe am Freitag.
 

Champions League

Weitere News

  • Hochkarätiges Programm beim DVR Forum Galopp am 23.11. in Düsseldorf

    Anmeldungen sind noch möglich!

    Düsseldorf 13.11.2019

    Es wird ein hochkarätiges Event mit vielen spannenden Themenbereichen – das DVR Forum Galopp powered by Sport-Welt am Samstag, 23. November im Teehaus der Galopprennbahn Düsseldorf. Unverändert sind noch wenige Plätze verfügbar – Interessierte können sich weiterhin unter forumgalopp@direktorium.de anmelden.

  • Waldgeists Zucht-Karriere startet im Ballylinch Stud

    Deutscher Arc-Sieger wird Deckhengst in Irland

    13.11.2019

    Er hat Deutschland einen historischen Erfolg im bedeutendsten Rennen der Welt beschert, nun steht seine weitere Zukunft fest: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park im Prix de l‘ Arc de Triomphe in Paris Longchamp erfolgreich, hat bekanntlich seine Rennlaufbahn beendet und wird Deckhengst im Ballylinch Stud in Kilkenny/Irland.

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm