Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Enjoy The Moon triumphiert im Listenrennen

„Mondaufgang“ in Chantilly

Chantilly/Frankreich 6. November 2019

2:09,75 Minuten am Mittwoch in Chantilly wurden zum Triumphzug: Der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte Enjoy The Moon gewann mit Jockey Lukas Delozier den Grand Prix du Nord (Listenrennen, 55.000 Euro, 2.000 m).

Mit großer Endgeschwindigkeit schnappte der Vierte des Silbernen Pferdes in Berlin-Hoppegarten noch gegen den Godolphin-Vertreter Melicertes und Goya Senora zu. 27.500 Euro gab es als Prämie für das Gestüt Ittlingen. Erstaunlich viel bezahlte der Sea The Moon-Sohn: 15,1 bekamen die Wetter auf Sieg ausbezahlt.

Viel Geld auch auf Hofer-Sieger - vier deutsche Treffer insgesamt

Auch der Krefelder Trainer Mario Hofer durfte sich über einen Volltreffer freuen: In den Farben von Michael Motschmann dominierte der 18,1:1-Außenseiter Rhode Bay in einem Debütantenrennen für zweijährige Pferde (27.000 Euro, 1.300 m) mit Michael Cadeddu schon frühzeitig. 13.500 Euro betrug die Siegbörse für den Eigner des Charm Spirit-Sohnes, der glänzend in seine Karriere startete.

Gleich zu Beginn hatte Besitzerin Janina Bürger mit Zock (A. Molins) ein 19.000 Euro-Verkaufsrennen über 1.600 Meter gewonnen. Und in einem 27.000er über 1.600 Meter für Zweijährige setzte sich die von Waldemar Hickst erstmals aufgebotene Dream On (9,5:1) mit Maxim Guyon gleich auf Anhieb in Szene. Es war der vierte Treffer mit deutschem Hintergrund an diesem Tag.




 

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm